Aktuelles - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

OptiMedium April 2017

Aus den Regionen

Integrierte Versorgung für Großregion Rhein-Neckar: OptiMedis erstellt Potenzialanalyse

Deprivationsstatus in der Metropolregion Rhein-NeckarDarstellung des Deprivationsstatus in der Metropolregion Rhein-Neckar, Messung der regionalen Deprivation. Die regionale Deprivation wird über den „German Index of Multiple Deprivation“ (GIMD) erhoben, ein Maß der räumlichen Deprivation auf Gemeinde- und Kreisebene. Quelle: Dr. Werner Maier, Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen, Helmholtz Zentrum MünchenIm Rhein-Neckar-Gebiet könnte schon bald eine umfassende, populationsorientierte Integrierte Versorgung entstehen. Die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH und die OptiMedis AG arbeiten ab sofort intensiv zusammen und beschäftigen sich mit der Frage, inwiefern sich eine digital integrierte flächendeckende Gesundheitsvollversorgung mit Erfolgshonorierung in einer Großregion wie der Rhein-Neckar-Region realisieren ließe. Dort leben – im Schnittpunkt der Länder Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz – etwa 2,4 Millionen Menschen.

Im ersten Schritt werden die Partner eine regionale Potenzialanalyse durchführen. Diese umfasst die Erhebung und Auswertung verschiedener Gesundheitsindikatoren sowie Gespräche mit relevanten Stakeholdern, um Bedarfe und Interessenslagen zu ermitteln. Hierbei spielt auch der Deprivationsstatus der Region eine Rolle, der in der Abbildung links gezeigt wird.

Parallel erfolgt die Ansprache der Krankenkassen, Landesregierungen sowie dann in der Folge aller weiteren Stakeholder in der Region. Vorstand und Regionalausschuss der MRN haben für diese Arbeit bereits grünes Licht gegeben. Die ersten Ergebnisse der Arbeit sollen schon auf der Digital Health Conference im Rahmen des Digital Gipfels 2017 am 12. Juni 2017 diskutiert werden.

Die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH ist ein Zusammenschluss von dem Verband Region Rhein-Neckar, dem Verein Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar und der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH. Gemeinsames Ziel ist, die Region Rhein-Neckar bis 2025 als eine der attraktivsten und wettbewerbsfähigsten Regionen Europas bekannt zu machen. Hierzu gehört auch die Förderung digitaler Vernetzung und integrierter Gesundheitsversorgung.