Aktuelles - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

OptiMedium August 2017

Erfolgreicher Geschäftsaufbau in Großbritannien: OptiMedis-COBIC UK erhält Zuschlag für erste Ausschreibung  

OM Cv.l.n.r.: Dr. Oliver Gröne, Timo Schulte (OptiMedis AG), Dr. Nicholas Hicks und Andrew P. Smith präsentierten das Joint Venture OptiMedis-COBIC. Foto: OptiMedis AGDas Ende 2016 gegründete Joint Venture OptiMedis-COBIC UK Ltd. hat in einer öffentlichen Ausschreibung die ersten Aufträge zum Aufbau integrierter Versorgungsmodelle gewonnen. Das Unternehmen soll über einen Zeitraum von zwölf Monaten in den Regionen Hampshire und East Grinstead konkrete Pläne für den Aufbau eines regionalen Integrators und die Umsetzung von Interventionen erarbeiten. „Im Rahmen dieser Projekte wird das im Kinzigtal bewährte OptiMedis-Modell an den NHS adaptiert“, erklärt Dr. Oliver Gröne, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der OptiMedis AG. „Dabei werden wir auch individuelle Risikoprädiktionsmodellen einsetzen, um in Zukunft gezielter Hochkostenpatienten managen zu können. Von dem Projekt erwartet er wertvolle Erfahrungen für den Aufbau weiterer Regionen in Großbritannien.

OptiMedis-COBIC UK Ltd, gegründet von der OptiMedis AG und der COBIC Ltd aus Großbritannien, soll künftig die Entwicklung und Umsetzung von populationsorientierten, integrierten Versorgungsmodellen im britischen National Health Service (NHS) maßgeblich mitgestalten. Ziel ist die Verbesserung der Patientenversorgung durch die bereits gestartete regionale Vernetzung von Leistungserbringern und Leistungseinkäufern im britischen Gesundheitssystem.