Aktuelles - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

OptiMedium August 2017

Neues von OptiMedis

Wirkungsorientiertes Investment: Sozialinvestor BonVenture beteiligt sich mit hohem sechsstelligen Betrag an der OptiMedis AG

BonVenture LogoDie Münchner BonVenture-Gruppe investiert nach intensiver Prüfung des Geschäftsmodells einen hohen sechsstelligen Betrag in die OptiMedis AG. Nach dieser ersten Finanzierungsrunde ist bis Anfang 2018 ein weiteres Investment durch BonVenture mit weiteren Investoren geplant. OptiMedis ist bereits mit potenziellen Investoren in Gesprächen, die ebenfalls Sozialunternehmer (Social Entrepreneurs) unterstützen.

„Mit dem Investment wollen wir dazu beitragen, dass das innovative und erprobte Versorgungsmodell von OptiMedis in weiteren Regionen umgesetzt werden kann und damit Menschen in ganz Deutschland zugutekommt“, erklärt BonVenture-Partner Jochen Herdrich seine Motivation. „Uns haben sowohl das fundierte Versorgungsmodell als auch das wissenschaftlich orientierte, kompetente und motivierte Management von OptiMedis überzeugt.“

Zielgruppe dieses so genannten wirkungsorientierten Investierens (Impact Investing) sind Sozialunternehmen wie die OptiMedis AG, die zur nachhaltigen Lösung konkreter sozialer, gesellschaftlicher oder ökologischer Probleme beitragen und dabei Menschlichkeit und Wirtschaftlichkeit verbinden.

OptiMedis erreicht neue Wachstumsphase

Mithilfe des mehrstufigen Investments kann nun die Skalierung des international bekannten Versorgungsmodells in Deutschland und Europa vorangetrieben werden. Außerdem will OptiMedis den Bereich der Versorgungsforschung weiter ausbauen und bis Ende 2017 ein Digital & Health Innovation Centre ins Leben rufen. Hier soll zum einen eine gemeinsam von Ärzten und Patienten geführte, Einrichtungen übergreifende Patientenakte weiterentwickelt, zum anderen erfolgversprechende Innovationen wie zum Beispiel Apps und Online-Interventionen begutachtet, getestet und die Ergebnisse anderen strukturiert zur Verfügung gestellt werden.

Weiterer Benefit der Zusammenarbeit mit BonVenture ist der Kontakt mit anderen Sozialunternehmen, die Innovationen vorantreiben, wie z.B. mit der österreichischen atempo Gruppe. Wie sie Menschen mit einer Einschränkung oder einer Behinderung unterstützt, lesen Sie hier.

Ausführlichere Informationen zu der Zusammenarbeit zwischen BonVenture und OptiMedis lesen Sie in unseren Interviews mit Jochen Herdrich und Dr. h. c. Helmut Hildebrandt unter www.optimedis.de/aktuelles.

Über die BonVenture Management GmbH

BonVenture wurde 2003 gegründet, um mit sozialem Risikokapital (Social Venture Capital) Unternehmen zu unterstützen, die gesellschaftliche Missstände beheben und das Gemeinwohl fördern. Als Partner der Sozialunternehmer/innen unterstützt BonVenture diese mit Kapital, Know-how und Kontakten, gibt Orientierungshilfe beim Aufbau und Wachstum der Organisation und befördert so die Entwicklung und Verbreitung innovativer Ansätze im sozialen und ökologischen Bereich. BonVenture hat diesen Ansatz im deutschsprachigen Raum als erstes aufgegriffen, ist europaweit der erste offiziell registrierte Manager für europäische Sozialfonds (EuSEF), verwaltet aktuell Fonds mit einem Volumen von knapp 40 Millionen Euro und hat damit bislang über 30 Sozialunternehmen unterstützt.

Weitere Informationen unter www.bonventure.de