Kostenträger - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln Direkt zu den zusätzlichen Informationen

Kostenträger profitieren von effizienter Versorgung

Es hört sich nicht nur gut an – es funktioniert auch: Wir schaffen durch innovative Strukturen und ein professionelles Versorgungsmanagement mehr Gesundheitsnutzen in einer Region.

Für Sie als Vertreter einer Krankenkasse heißt das: Ihre Versicherten bleiben länger gesund, die Deckungsbeiträge steigen, Sie gewinnen neue Mitglieder und verbessern Ihr Image. Diese Erfolge können wir mit unserem Referenzprojekt Gesundes Kinzigtal belegen.

Bei ausreichend großen Versichertenzahlen der Krankenkasse können wir unser Modell in einzelnen Regionen umsetzen – und dafür den Erfolg berechnen – oder wir schließen einen Rahmenvertrag in mehreren Regionen, um höhere Gesamteffekte zu erzielen.

Die Finanzierung unserer Regionalen Integrierten Versorgung orientiert sich an dem für Sie erwirtschafteten Erfolg. Dabei kann die Startphase oder ein Teil davon durch uns vorfinanziert werden.

Das macht unser IV-Modell besonders:

  • Regionale Managementgesellschaft mit Beteiligung eines Ärztenetzes – sie organisiert die Integrierte Versorgung vor Ort
  • Sektorenübergreifende Versorgung – durch IT-Vernetzung inklusive elektronischer Patientenakte (Arztnetzsoftware CGM NET powered by OptiMedis), Fallkonferenzen, gemeinsam entwickelte Behandlungspfade etc.
  • Gesundheits- und Versorgungsmanagement – durch Versorgungsprogramme z.B. für Patienten mit Osteoporose, Bluthochdruck oder Herzinsuffizienz und Präventionsprogramme für Kinder und junge Familien
  • Aktivierung von Versicherten – durch Einbeziehung in die Behandlung (Shared Decision Making), therapeutische Zielvereinbarungen, Patientenbeirat
  • Vorsprung durch Information – durch effiziente, standardisierte Aufbereitung, Verknüpfung und Analyse von GKV-Routinedaten sowie Daten aus Arztinformationssystemen, speziell erhobenen Primärdaten etc. über ein multidimensionales Data-Warehouse mit angedockter Business Intelligence Software (Deltamaster). Damit erzielen wir höhere Transparenz und können die Versorgung besser steuern (zum Beispiel mit unserem Versorgungscockpit)
  • Wissenschaftliche Evaluation – Erfolgskontrolle durch erfahrene Forschungsinstitute
  • Innovatives Finanzierungsmodell – entscheidend für die Vergütung ist der erzielte Gesundheitsnutzen, der zu steigenden Deckungsbeiträgen für die Krankenkasse führt – und diese Steigerung ergibt dann anteilig wiederum den Ertrag für die Managementgesellschaft; finanziell motivierte Leistungsausweitungen werden verhindert (und die Wirtschaftlichkeitsauflagen des BVA werden damit erfüllt)
  • Beteiligung der regionalen Akteure an dem Gesundheitsnetz – Vereine, Schulen, Betriebe und Kommunen werden einbezogen
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement – Prävention und Gesundheitsförderung in den Unternehmen fördern
  • Sicherung der wohnortnahen Versorgung – mit dem Förderprogramm „Praktische Zukunft" für Allgemeinmediziner und Ausbildungsförderung für die anderen Berufsgruppen
  • Einbeziehung der Rentenversicherung – Nutzung der Mitfinanzierungsangebote der RV für die präventive Arbeit

Wir haben viele Möglichkeiten der Kooperation mit Krankenkassen – sprechen Sie uns an!