IT-Vernetzung - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln Direkt zu den zusätzlichen Informationen

Die fortschrittliche IT-Lösung für Ärztenetze

Die Software ist das technologische Rückgrat eines Ärztenetzes oder IV-Vertrages.

Doch eine in die eigene Praxisverwaltungssoftware integrierte und standardisierte IT-Lösung für Ärztenetze gab es bisher nicht.

Wir haben gemeinsam mit Gesundes Kinzigtal und der CompuGroup Medical AG eine umfassende Software für Ärztenetze entwickelt: CGM NET.

Sie wird im Kinzigtal seit Mitte 2013 erfolgreich eingesetzt. CGM NET umfasst eine zentrale elektronische Patientenakte, so dass jeder Arzt eines Patienten auf dessen Stammdaten, Befunde, Anamnesen, Diagnosen oder Medikamentenpläne sicher und verschlüsselt zugreifen kann. Doppelverordnungen werden vermieden, die gemeinsame therapeutische Ausrichtung gefördert und ein ganzheitlicher Blick auf den Patienten gewährleistet.

Mit CGM NET können Ärztenetze derzeit acht von Gesundes Kinzigtal evaluierte und erprobte Behandlungspfade nutzen. Hierzu gehören unter anderem Rückenschmerz, Osteoporose und Herzinsuffizienz, weitere werden laufend ergänzt. Auch eigene Pfade der Netze können in die Software integriert werden. Das Ärztenetz gewährleistet damit eine standardisierte Versorgungsqualität.

Mit CGM NET sind Ärztenetze fit für IV-Verträge und die Förderung von Praxisnetzen nach §87b SGB V.

Die Software deckt beispielsweise die Förderkriterien der Kassenärztlichen Vereinigung hinsichtlich der elektronischen Vernetzung, der Kommunikation und der Dokumentation ab.

Die Nutzung von CGM NET ist einfach: Ärzte können direkt im eigenen Arztinformationssystem auf die Patientenakte zugreifen. Und auch Praxen, die kein Arztinformationssystem von CompuGroup Medical nutzen, können CGM NET ohne Einschränkungen verwenden.

Das Netzmanagement kann zudem mit CGM NET tagesaktuell auf Daten aus den Praxisverwaltungssystemen zugreifen.

Sie wollen mehr erfahren? Lesen Sie die ausführliche Broschüre von CGM NET!