Gesundes Kinzigtal - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln Direkt zu den zusätzlichen Informationen

Gesundes Kinzigtal – eine Region wird aktiv

Gesundes Kinzigtal ist ein regionales, herausragendes Gesundheitsnetzwerk.

Die Versicherten der südbadischen Region werden besser versorgt und gleichzeitig motiviert, ihre Gesundheit zu fördern. So bleiben sie gesünder und die Ausgaben der Krankenkassen sind verglichen mit dem Bundesdurchschnitt niedriger. 

Das 2005 von dem Medizinischen Qualitätsnetz - Ärzteinitiative Kinzigtal e.V. und der OptiMedis AG gegründete Gesundes Kinzigtal ist heute ein starkes Netzwerk verschiedener Haus-, Fach- und Klinikärzte, Psychotherapeuten, Pflegeeinrichtungen und Physiotherapeuten, das im Rahmen eines Vertrages zur Integrierten Versorgung die Behandlung der Versicherten der AOK und der Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau (SVLFG, ehemals LKK) Baden-Württemberg plant und koordiniert. Grundlage der gemeinsamen Arbeit sind der regelmäßige Austausch über die Fach-, Berufs- und Sektorengrenzen hinweg, eine gemeinsame elektronische Patientenakte und mehr Achtsamkeit für die Patienten.

Aktivierung, Prävention und Gesundheitsförderung stehen im Vordergrund.

Mitglieder von Gesundes Kinzigtal werden eingangs intensiv untersucht und wählen einen Arzt ihres Vertrauens – ihren Gesundheitslotsen. Dieser berät und unterstützt sie bei medizinischen Entscheidungen. Wer gesundheitliche Risiken wie Osteoporose, Diabetes, Rückenschmerz, Bluthochdruck oder Herzinsuffizienz hat, kann an entsprechenden Versorgungsprogrammen teilnehmen, wird intensiv betreut und leitliniengerecht nach eigens entwickelten Behandlungspfaden versorgt. Die Mitglieder profitieren zudem von speziellen Vorsorgeuntersuchungen für Kinder und Kooperationen mit Sportvereinen und Fitnessclubs in der Region oder können sich bei Vorträgen informieren. Ein Patientenbeirat vertritt ihre Interessen. Die Mitgliedschaft ist freiwillig und schränkt die freie Arztwahl der Versicherten nicht ein. Derzeit sind knapp 10.000 der insgesamt 31.000 Versicherten der AOK und SVLFG Mitglied von Gesundes Kinzigtal (Stand August 2013)

Gesundes Kinzigtal will die Versorgung in der Region dauerhaft sichern.

Die Partner von Gesundes Kinzigtal haben ein attraktives Förderprogramm für junge Mediziner entwickelt, um die wohnortnahe medizinische Versorgung im ländlich geprägten Kinzigtal zu sichern. Junge Ärzte werden für die Facharztausbildung zum Allgemeinmediziner in die Region geholt und als Nachfolger für schon bestehende Praxen gewonnen.

Der Erfolg wird belohnt.

Bei Gesundes Kinzigtal hat die Gesunderhaltung der Versicherten einen hohen Stellenwert und wird honoriert. Gesundes Kinzigtal erhält nur dann Geld von den Krankenkassen, wenn die medizinische Versorgung mindestens genauso gut oder besser ist und gleichzeitig die Kosten geringer sind als bei von Alter, Geschlecht und Gesundheitszustand her vergleichbaren Versicherten im Bundesdurchschnitt. Beides gelingt nachweisbar. Mitglieder von Gesundes Kinzigtal sind gesünder und leiden weniger an chronischen Erkrankungen. Unnötige, für den Patienten belastende Krankenhauseinweisungen werden verhindert. Arzneimittel werden entsprechend der Leitlinien verordnet. Den so erzielten Gesundheitsgewinn investiert Gesundes Kinzigtal wieder in die Entwicklung neuer Programme und präventiver Maßnahmen.

Gesundes Kinzigtal wird von Beginn an wissenschaftlich evaluiert.

Hierfür haben die Managementgesellschaft von Gesundes Kinzigtal und die beteiligten Krankenkassen an der Universität Freiburg i. B. eine Koordinierungsstelle eingerichtet. Die wissenschaftliche Forschung zeigt, dass sich die Versorgung im Kinzigtal bei einer Vielzahl von Krankheitsbildern verbessert hat. So sank zum Beispiel die Zahl der Brüche bei Versicherten mit Osteoporose deutlich und Patienten mit Bluthochdruck werden häufiger leitlinienkonform behandelt als andernorts.

Gesellschafter der Gesundes Kinzigtal GmbH sind das Medizinische Qualitätsnetz Ärzteinitiative Kinzigtal und die OptiMedis AG.

Sie schlossen 2005 einen Vertrag zur Integrierten Versorgung nach § 140a-d Sozialgesetzbuch V mit der AOK Baden-Württemberg, dem sich die damalige LKK Baden-Württemberg ein Jahr später anschloss. Der Vertragslaufzeit beträgt mindestens zehn Jahre. Über die Fortsetzung wird schon jetzt diskutiert. Auch mit weiteren Kassen wird aktuell verhandelt.

Das MQNK wurde im Oktober 2014 als erstes baden-württembergisches Praxisnetz nach § 87b Abs. 4 SGB V anerkannt.

Gesundes Kinzigtal ist an verschiedenen, auch europäischen Projekten beteiligt. Mehr dazu lesen Sie auf der Webseite von Gesundes Kinzigtal.