Newsroom - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Newsroom

OptiMedium Juli 2018

In dieser Ausgabe lesen Sie u. a. einen Gastbeitrag von Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks. In Nordhessen startet aktuell der Aufbau eines weiteren Gesundheitsnetzwerks nach dem OptiMedis-Modell, es wurden weitere spannende Projekte beim Innovationsfonds eingereicht und OptiMedis stellt ein neues 5-Punkte-Sofortgramm für die Politik für eine patientenzentrierten integrierten Versorgung vor.

Meldung vom


„Gesunder Landkreis Werra-Meißner“: Startschuss für Integrierte Versorgung in Nordhessen

Die BKK Werra-Meißner und die OptiMedis AG wollen gemeinsam eine integrierte, populationsorientierte Versorgung im nordhessischen Landkreis Werra-Meißner aufbauen. Im Mai 2018 haben die Partner einen langfristigen, erfolgsabhängigen Vertrag mit einer Teilübernahme der Budgetverantwortung gemäß § 140 a SGB V geschlossen.

Meldung vom


„Gesunder Landkreis Werra-Meißner“: Startschuss für Integrierte Versorgung in Nordhessen

Die BKK Werra-Meißner und die OptiMedis AG wollen gemeinsam eine integrierte, populationsorientierte Versorgung im nordhessischen Landkreis Werra-Meißner aufbauen. Im Mai 2018 haben die Partner einen langfristigen, erfolgsabhängigen Vertrag mit einer Teilübernahme der Budgetverantwortung gemäß § 140 a SGB V geschlossen.

Pressemitteilung vom


„Drei Fragen für Ihre Gesundheit“: Hamburger Kampagne in Arztpraxen fördert Gesundheitskompetenz

Das Hamburger Gesundheitsnetzwerk „Gesundheit für Billstedt/Horn“ möchte die Gesundheitskompetenz von Patienten mit einer Kampagne in Arztpraxen verbessern. Mehrsprachige Plakate und Flyer zum Thema „Drei Fragen für Ihre Gesundheit“ klären Patienten darüber auf, wie sie sich optimal auf den Arztbesuch vorbereiten können. Ziel ist, das Verständnis medizinischer Informationen im Arzt-Patienten-Gespräch und die Therapietreue zu fördern.

Meldung vom


„Drei Fragen für Ihre Gesundheit“: Hamburger Kampagne in Arztpraxen fördert Gesundheitskompetenz

Das Hamburger Gesundheitsnetzwerk „Gesundheit für Billstedt/Horn“ möchte die Gesundheitskompetenz von Patienten mit einer Kampagne in Arztpraxen verbessern. Mehrsprachige Plakate und Flyer zum Thema „Drei Fragen für Ihre Gesundheit“ klären Patienten darüber auf, wie sie sich optimal auf den Arztbesuch vorbereiten können. Ziel ist, das Verständnis medizinischer Informationen im Arzt-Patienten-Gespräch und die Therapietreue zu fördern.

Pressemitteilung vom


Neue Webpräsenz für das „DNGfK - Deutsche Netz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen“

Neue Optik und aktuelle Informationen: Die Webseite des DNGfK erscheint in einem modernen, übersichtlichen Design. Neben den wichtigsten Informationen zum Netz und den Vorteilen einer Mitgliedschaft für Krankenhäuser, Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen und ambulanten Diensten finden Sie unter www.dngfk.de in Kürze auch den DNGfK-Flyer zum Download.

Meldung vom


Blick in den Hamburger Gesundheitskiosk: ZDF „drehscheibe“ berichtet

Das Team von ZDF „drehscheibe“ zeigt in seinem Beitrag, wie wichtig der Gesundheitskiosk in Hamburg-Billstedt bereits knapp acht Monate nach seiner Eröffnung für viele Einwohner der Stadtteile Billstedt und Horn ist. Dass auch die Ärzte des Gesundheitsnetzwerks Gesundheit für Billstedt/Horn von der bundesweit ersten Einrichtung dieser Art profitieren, wird im Interview mit Partner-Arzt Dr. Jens Stadtmüller deutlich.

Meldung vom


Helmut Hildebrandt erneut in den BMC-Vorstand gewählt

Der Bundesverband Managed Care (BMC) hat im Rahmen seiner Mitgliederversammlung den Vorstand gewählt.Professor Dr. Volker Amelung, Vorstandsvorsitzender des BMC und seine Stellvertreter, Dr. Susanne Eble, Leiterin Gesundheitsmanagement bei Berlin-Chemie, und Ralf Sjuts, Geschäftsführer von patiodoc, wurden im Amt bestätigt.Auch Dr. h. c. Helmut Hildebrandt, der seit 2010 Mitglied im BMC-Vorstand ist, wurde neben Franz Knieps, BKK Dachverband, und Ralph Lägel, Pfizer Pharma, für weitere vier Jahre als Beisitzer gewählt.

Meldung vom


Gesundheitsfördernde Krankenhäuser: OptiMedis übernimmt Geschäftsführung

Das Jahr 2018 bringt eine neue Aufgabe für die OptiMedis AG: Das Deutsche Netz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen e.V. (DNGfK) legt die Geschäftsführung des Vereins in die Hände der Hamburger Management- und Beteiligungsgesellschaft, zu deren Kernkompetenzen die Weiterentwicklung und das Management von Netzwerken im Gesundheitswesen gehören.

Meldung vom


Gesundheitsfördernde Krankenhäuser: OptiMedis übernimmt Geschäftsführung

Das Jahr 2018 bringt eine neue Aufgabe für die OptiMedis AG: Das Deutsche Netz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen e.V. (DNGfK) legt die Geschäftsführung des Vereins in die Hände der Hamburger Management- und Beteiligungsgesellschaft, zu deren Kernkompetenzen die Weiterentwicklung und das Management von Netzwerken im Gesundheitswesen gehören.

Pressemitteilung vom