Meldungen - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Meldungen

OptiMedium 05/2011

Evaluationsbericht des Kinzigtals belegt qualitative Erfolge

Seit Projektbeginn werden die qualitativen Effekte der Interventionen im Kinzigtal von der Universität Freiburg und weiteren Lehrstühlen wissenschaftlich neutral evaluiert und regelmäßig dokumentiert. Hier wird anhand von standardisierten und wissenschaftlich anerkannten Qualitätsindikatoren dargestellt, wie sich die Versorgungsqualität der eingeschriebenen Patienten im Vergleich zur Gesamtheit der Kinzigtäler bzw. einer Vergleichsregion Baden-Württembergs verändert. Der aktuelle Evaluationsbericht weist dabei auf erste Erfolge hin und zeigt gleichzeitig aber auch weitere Optimierungspotentiale auf. Einige exemplarische Erfolge:

  • Evaluationsbericht KinzigtalHöhere Generika-Quote und geringere Verschreibung von Medikamenten mit Gefährdungspotential
  • Verbesserung  der Statinversorgung der KHK-Patienten
  • Deutlich höherer Anteil der leitliniengerecht medikamentös therapierten Herzinsuffizienz-Patienten
  • Wesentlich höherer Anteil der Diabetiker mit einer Augenhintergrunduntersuchung
  • Weniger stationäre Einweisungen von Diabetikern
  • Weiter gestiegene Zufriedenheit der Leistungserbringer
  • Intensivere Kooperation der Leistungserbringer

Allerdings weist der Evaluationsbericht auch z.B. darauf hin, dass die bisherigen Fortschritte im „Shared Decision Making“ (SDM) , also der selbstverantwortlichen Einbindung des Patienten in Entscheidungs- und Therapieprozesse, noch nicht signifikant zu gestiegener gefühlter Zufriedenheit oder Lebensqualität der Patienten geführt hat. Hier steckt noch Entwicklungspotential.

Die vollständigen Ergebnisse des Evaluationsberichtes können unter www.ekiv.org eingesehen werden.