Meldungen - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Meldungen

OptiMedium 05/2011

Eine zweite Buchempfehlung: Innovatives Versorgungsmanagement – Neue Versorgungsformen auf dem Prüfstand

Innovatives VersorgungsmanagementAnlässlich des Hauptstadtkongresses „Medizin und Gesundheit“ 2011 präsentiert der Bundesverband Managed Care e.V. den fünften Band seiner Schriftenreihe „Innovatives Versorgungsmanagement – Neue Versorgungsformen auf dem Prüfstand“. Herausgeber sind der BMC-Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. Volker Amelung, die stellvertretende Vorsitzende Susanne Eble sowie der Unterzeichner als weiteres BMC-Vorstandsmitglied.

Insgesamt 114 Autoren aus allen Bereichen der Gesundheitsbranche haben sich mit Beiträgen beteiligt. Die Herausgeber resümieren: „Zahlreiche Modellprojekte und Verträge zur Integrierten Versorgung zwischen Krankenkassen, Ärzten und Kliniken wurden in den vergangenen Jahren auf den Weg gebracht. Jetzt geht es darum, diese Verträge und Modellprojekte auf Nachhaltigkeit, Wettbewerbsfähigkeit, Alltagstauglichkeit und ungenutzte Potentiale zu überprüfen.“  „Der Blick an die Basis zeigt: dort, wo Versorgung konkret stattfindet, nutzen innovative Köpfe die gesetzlichen Freiräume und setzen effiziente, kooperative und sektorenübergreifende Versorgung in die Tat um“, konstatiert Mitherausgeber Volker Amelung. „Aus diesem Blickwinkel darf das Urteil über die aktuelle Lage des deutschen Gesundheitssystems durchaus positiver ausfallen, als das landläufig der Fall ist.“

Gesundes Kinzigtal ist mit zwei Beiträgen vertreten, einmal von Seiten der an der Evaluation beteiligten Wissenschaftler und zum anderen durch einen Beitrag des ärztlichen Sprechers, der Geschäftsstellenleiterin und des Geschäftsführers der Gesundes Kinzigtal GmbH unter der Bezeichnung „Integriertes Management auf Augenhöhe – Anforderungen an eine konsistente Führungsphilosophie in IV-Systemen am Beispiel von Gesundes Kinzigtal.“

Das Buch umfasst über 500 Seiten und ist im Fachhandel ab Mitte Mai erhältlich im Verlag: Medizinisch Wissenschaftlichen Verlagsgesellschaft Berlin (MWV).