Meldungen - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Meldungen

OptiMedium Februar 2013

Internationale Konferenz zur Integrierten Versorgung erstmals in Deutschland

Internationale Konferenz zur Integrierten VersorgungVom 11. bis 13. April ist Berlin die europäische Hauptstadt für Integrierte Versorgung. Die „13th International Conference on Integrated Care“ wird erstmals in Deutschland durchgeführt. Erwartet werden namhafte Experten aus dem In- und Ausland, u.a. Prof. Chris Ham (Vorstand The King’s Fund, Großbritannien), Uwe Deh (Geschäftsführender Vorstand AOK Bundesverband), PD Dr. Peter Berchtold (Präsident Forum Managed Care, Schweiz), Dr. Christoph Straub (Vorstandsvorsitzender Barmer-GEK), Maureen Bisognano (Vorstand Institute of HealthCare Improvement), Prof. Dr. Guido Adler (Medizinischer Direktor Universitätsklinikum Heidelberg), Prof. Dr. Joachim Szecsenyi (Universität Heidelberg), Prof. Dr. Volker E. Amelung (Bundesverband Managed Care), Dr. Bernhard Gibis (Kassenärztliche Bundesvereinigung) sowie Helmut Hildebrandt (OptiMedis AG).

Die Konferenz befasst sich schwerpunktmäßig mit den vier Schlüsselherausforderungen für die Integrierte Versorgung („Four Key Challenges of Integrated Care“). Folgende Themen stehen dabei im Mittelpunkt: Payment Systems and Incentives, Improving Continuity of Care and Care Co-ordination, Organizational Solutions und Implementation Strategies that Deliver Chance.

Kinzigtal vs. Neukölln

Im Anschluss an die Konferenz findet am 13. April 2013 ein halbtägiges Satelliten-Symposium mit dem Titel „Integrated Care in Practice: Gesundes Kinzigtal in a Berlin neighborhood“ statt. Dieses wendet sich an Praktiker in der Integrierten Versorgung. Das Thema: Kinzigtal vs. Neukölln. Auf der einen Seite ländliche Idylle, auf der anderen Seite sozialer Brennpunkt in einer Metropole. Hier wie dort gibt es Herausforderungen für eine gesicherte und effiziente Versorgung. Im Kinzigtal wie auch in Neukölln engagieren sich Ärzte und ihre Partner für eine bessere Gesundheit ihrer Patienten in einem neuen kollektiven Miteinander im Rahmen einer Integrierten Versorgung.

Die Akteure der Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal und des Hausärztenetzes Neukölln-Tempelhof werden die Versorgungssituation in ihrer Region, die Organisation und die Abläufe darstellen und über ihre Motivation, das Gesundheitsmanagement, die Vernetzung und die Besonderheiten der Finanzierung und des „Investments in Health“ berichten. Bei einem Spaziergang durch den Neuköllner Kiez und anschließendem Imbiss haben die Besucher die Gelegenheit, ein Gefühl für die tägliche Arbeit und die Abläufe der Ärzte zu bekommen. Das Satelliten-Symposium kann von IFIC-Mitgliedern für einen Preis von 85 Euro dazu gebucht werden, Nicht-Mitglieder zahlen 95 Euro.

Weitere Informationen sowie die Anmeldung zur Konferenz und zum Satelliten-Symposium finden Sie hier.

Internationale Konferenz zur Integrierten Versorgung

Werden Sie Partner der International Conference on Integrated Care

Die International Foundation of Integrated Care, eine Non-Profit-Organisation, lebt von der Unterstützung durch Ehrenamtliche und Sponsoren. An der 13th International Conference on Integrated Care können sich an der Optimierung der Versorgung interessierte Unternehmen, Hochschulen, Verbände oder Stiftungen als Partner beteiligen.

Weitere Informationen, wie Sie die Konferenz unterstützen können, erhalten Sie hier.

Themenübersicht