Meldungen - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Meldungen

OptiMedium Mai 2013

Spannende Diskussionen: Netzsymposium, Get together und KBV-Messe

SymposiumDer Austausch untereinander ist der Grundgedanke bei einer Netzstruktur. Deshalb treffen sich die mit der OptiMedis AG verbundenen Netze jährlich zu einem internen Symposium, das dieses Mal vor Beginn der KBV-Messe, am 16. April, in Berlin stattfand. Zu den Teilnehmern gehörten Vertreter der Ärztenetze bzw. Managementgesellschaften Gesundes Kinzigtal, Praxisnetz Herzogtum Lauenburg, Gesundheitsnetz QUE Nürnberg, Gesundheitsnetz Leipzig, Regensburger Ärztenetz, Gesundheitsverbund Wolfsburg und Gesundheitsnetz Köln-Süd. Karl-Heinz Schönbach, Geschäftsführer Versorgung beim AOK-Bundesverband (Foto, rechts) sprach über die Entwicklungschancen für regionale Versorgungsprojekte. Dr. Bernhard Gibis, Leiter Dezernat Verträge und Verordnungsmanagement bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung, stellte den aktuellen Stand zur Förderung von Ärztenetzen nach § 87b SGB V und die Perspektiven in den regionalen Kassenärztlichen Vereinigungen dar. Außerdem wurden die Anwendungsmöglichkeiten der neuen Arztnetz-Software „CGM NET – powered by OptiMedis AG“ und die Möglichkeiten der Erhebung, Messung und Steuerung von Qualität mit Indikatoren dargestellt.

Am Abend des 16. Aprils lud die OptiMedis AG wie schon in den vergangenen Jahren zum Get-together in die Berliner Newton-Bar, unweit des Gendarmenmarktes. Der Einladung folgten über 60 Gäste aus dem Gesundheitswesen, die den Abend zum Austausch und zur Vernetzung nutzten.

Am 17. April ging es weiter mit der Ausstellung der Versorgungsmesse der Kassenärztlichen Bundesvereinigung – diesmal mit dem Thema Anreizmodelle für die kooperative Versorgung. Gesundes Kinzigtal war wie schon in den vergangenen Jahren mit einem Stand und mehreren Vorträgen vertreten. Martin Wetzel, Vorsitzender des Medizinischen Qualitätsnetzes – Ärzteinitiative Kinzigtal e.V. (MQNK), referierte über das Qualitätsmanagement in Praxisnetzen, Helmut Hildebrandt sprach über Anreizmodelle in der Integrierten Versorgung am Beispiel des Kinzigtals. Er machte dabei deutlich, dass materielle und immaterielle Anreize in einem ausgewogenen Verhältnis stehen müssten.

Versorgungs-CockpitAuf großes Interesse bei Krankenkassen, KVen und Ärzte stieß das Versorgungs-Cockpit der OptiMedis AG, das dem Gemeinschaftsstand von OptiMedis AG, Gesundes Kinzigtal und Praxisnetz Herzogtum Lauenburg vorstellt wurde. Es zeigt den Ärzten relevante Qualitätsindikatoren und ermöglicht ihnen einen Vergleich mit Ärzten inner- und außerhalb des Netzes. Im Kinzigtal wird es zurzeit von den Hausärzten genutzt, in Kürze soll dort dann auch den Fachärzten zur Verfügung gestellt werden. Weitere Themen am Stand waren die Triple-Aim-Studie, die den dreifachen Gesundheitsnutzen im Kinzigtal zeigt (niedrigere Sterberate, geringere relative Kosten und höhere Mitgliedertreue) sowie die neue Arztnetzsoftware CGM NET, die gemeinsam von Compugroup Medical AG, OptiMedis AG und Gesundes Kinzigtal GmbH entwickelt wurde.

Themenübersicht