Pressemitteilungen - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Pressemitteilungen

Praxisnetz-Studie: Gesundes Kinzigtal erzielt bestes Ergebnis

Das Gesunde Kinzigtal gehört laut einer aktuellen Studie der Universität Erlangen-Nürnberg zu den Ärztenetzen mit dem höchsten Reifegrad hinsichtlich Management, Informationstechnologie sowie Prozesse und Strukturen. Es erreichte den besten Punktwert innerhalb der sieben Netze, die der Studie nach gute oder sehr gute Ergebnisse aufweisen.

Insgesamt nahmen 76 Netze an der Praxisnetz-Studie 2009 teil – darunter 64 aus Deutschland und 12 aus der Schweiz. Ziel war zu klären, ob die heutigen Praxisnetze professionell genug sind, um die Anforderungen der Kostenträger zu erfüllen und um ihre eigene Existenz zu sichern. Einer der Autoren, Jörg Purucker vom Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik II, erläutert: "Mit dem Wegfall der Anschubfinanzierung wird der Druck auf die Netze immer größer, da bei neuen Verträgen grundsätzlich Qualitäts- und Kostenvorteile nachgewiesen werden müssen.“ Diese Anforderung würden bisher nur wenige Netze erfüllen.

Für Helmut Hildebrandt, Geschäftsführer der Gesundes Kinzigtal GmbH, sind professionelle Netzstrukturen mit einem ausgereiften Finanzierungskonzept, umfassendem Qualitätsmanagement und enger elektronischer Vernetzung einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg eines Integrierten Vollversorgungssystems, wie es das Gesunde Kinzigtal ist. „Die Partner der Gesundes Kinzigtal GmbH, das sehr erfahrene und seit vielen Jahren bestehende Medizinische Qualitätsnetz – Ärzteinitiative Kinzigtal e.V. (MQNK) und die auf Integrierte Versorgung spezialisierte OptiMedis AG, die gesundheits- und betriebswirtschaftliches Knowhow beisteuert, ergänzen sich hierbei perfekt“, berichtet er.

Besonders viel Wert legen die Ärzte im Gesunden Kinzigtal auf enge Vernetzung der Partner untereinander. „Wir kommunizieren intensiv miteinander, treffen uns regelmäßig zu Qualitätszirkeln oder Weiterbildungen und können über die elektronische Patientenakte auf relevante Gesundheitsdaten unserer Patienten zugreifen. Innerhalb kürzester Zeit tauschen wir untereinander oder mit der Geschäftsstelle wichtige Informationen aus“, sagt Dr. Werner Witzenrath, Sprecher des ärztlichen Beirats der Gesundes Kinzigtal GmbH.  Für Marcus Auel, Vorsitzender des MQNK stellt die positive Wertung der Forscher der Universität Nürnberg-Erlangen gleichzeitig eine besondere Anerkennung der Idee der Praxisnetze selber dar. „Mit einem interdisziplinären Praxisnetz, das von Kollegen aller Fächer getragen ist, schaffen wir die Voraussetzung für eine wirkliche Integration zugunsten der Patienten.“

Dass die Organisation im Gesunden Kinzigtal zielführend ist, zeigen auch die überraschend guten Ergebnisse der ersten zwei Jahre Laufzeit des Vertrages mit der AOK Baden-Württemberg. Sie wurden vor kurzem veröffentlicht – mehr dazu lesen Sie unter www.optimedis.de oder www.gesundes-kinzigtal.de.

Diesen Pressetext, Hintergrundinformationen und weitere Materialien finden Sie ebenfalls unter www.optimedis.de und www.gesundes-kinzigtal.de.

Über die Gesundes Kinzigtal GmbH

Die Gesundes Kinzigtal GmbH ist eine Gemeinschaftsgründung der OptiMedis AG und des Medizinischen Qualitätsnetzes Ärzteinitiative Kinzigtal e.V. (MQNK). Sie koordiniert und steuert die medizinische Gesamtversorgung für alle 31.000 AOK/LKK-Versicherten der Region Kinzigtal, für alle medizinischen Diagnosen und über alle Leistungserbringer hinweg. Grundlage ist ein in 2005 mit der AOK Baden-Württemberg abgeschlossener Vertrag zur Integrierten Versorgung. Diesem Vertrag hat sich die LKK Baden-Württemberg 2007 angeschlossen.

Der Erfolg ist langfristig angelegt: Ziel ist, heute mehr in die Prävention zu investieren und Versorgungsprozesse intelligent zu steuern, um langfristig die Gesundheit auf einem hohen Level zu halten, die Lebensqualität der Patienten zu steigern und unnötige Kosten zu vermeiden. Die Gesellschaft finanziert sich über ein Einsparcontracting, verdient also nur dann, wenn sich der Gesundheitszustand der Bevölkerung messbar verbessert.

Über die OptiMedis AG

Die OptiMedis AG ist eine Management- und Beteiligungsgesellschaft, die sich auf den Aufbau und den Betrieb innovativer medizinischer Versorgungssysteme spezialisiert hat. Gemeinsam mit Leistungsanbietern und Krankenkassen entwickelt sie maßgeschneiderte Lösungen für die Integrierte (Voll-)Versorgung ganzer Populationen und setzt dabei auf enge Vernetzung, Prävention und erfolgsabhängige Vergütung. Zusätzlich betreibt OptiMedis datengestützte Real-Life-Versorgungsforschung und macht sie für Integrierte Versorgungsmodelle nutzbar.

Pressekontakt

Gesundes Kinzigtal GmbH
Tanja Schillinger
Strickerweg 3d | 77716 Haslach
Tel. 07832.974 890 | Fax 07832.974 898-8
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.gesundes-kinzigtal.de

OptiMedis AG
Britta Horwege
Borsteler Chaussee 53 | 22453 Hamburg
Tel. 040.226 211-490 | 0177.300 628 2 | Fax 040.514 855-14
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.optimedis.de