Newsroom - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Newsroom

Konferenz Value-based Healthcare for Regions: Erfolgreicher Wissensaustausch zwischen Russland und Deutschland – Vorträge zum Download

Die Gesundheitsversorgung der Zukunft muss nicht nur leistungsfähig, sondern auch werteorientiert sein: Neue Versorgungsmodelle müssen stärker am Wert und am Nutzen des Patienten ausgerichtet sein sowie gut vernetzte, regionale Strukturen geschaffen werden. Darüber waren sich mehr als 50 russische und deutsche Gesundheitsexperten bei der Konferenz "Value-based Healthcare for Regions" der Arbeitsgruppe Gesundheit im Petersburger Dialogs einig.

Meldung vom


Helmut Hildebrandt im Video-Interview: Wie Capitation sinnvoll eingesetzt werden kann

Capitation: Gehört die Zukunft im Gesundheitswesen den Systempartnerschaften? Diese ebenso spannende wie komplexe Frage zu alternativen Vergütungsmodellen wurde auf dem Hauptstadtkongress 2017 diskutiert. Einer der Diskussionsteilnehmer auf dem Podium war Dr. Helmut Hildebrandt, Vorstandsvorsitzender der OptiMedis AG. Im Video-Interview mit der Deutschen Apotheker- und Ärztebank erklärt er, unter welchen Voraussetzungen Capitation im Gesundheitswesen sinnvoll eingesetzt werden kann, um für alle Beteiligten einen Nutzen zu schaffen.

Meldung vom


Unermüdlicher Gesundheitsnetzwerker: TV-Talk mit Helmut Hildebrandt online

In der Sendung „Mensch Wirtschaft“ auf Hamburg 1 spricht Moderator Prof. Heinz Lohmann Monat für Monat mit Führungspersönlichkeiten aus der Hamburger Wirtschaft. In der Juni-Ausgabe des 30-minütigen TV-Talks ist Dr. h.c. Helmut Hildebrandt zu Gast und gewährt Einblicke in seinen beruflichen Werdegang – vom Apotheker zum unermüdlichen Gesundheitsnetzwerker.

Meldung vom


OptiMedium April 2017

In dieser Ausgabe lesen Sie u. a. Neues zur Gründung von OptiMedis-COBIC UK sowie der ab 2018 deutschlandweit erstmals in Gesundes Kinzigtal erprobten Direkthonorierung für ärztliche Leistungspartner. Außerdem hat die OptiMedis AG mit der Erstellung einer Potenzialanalyse für die Metropolregion Rhein-Neckar GmbH begonnen, während das im Januar gestartete Innovationsfonds-Projekt "Gesundheit für Billstedt/Horn" bereits international Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Meldung vom


Mario Czaja: „Handlungsempfehlungen dieses Buches sollten Vorbild für die nächste Koalition sein“

„Dieses Buch ist ein Weckruf für das Gesundheitswesen“, sagte Mario Czaja (CDU), ehemaliger Senator für Gesundheit und Soziales von Berlin, am 30. März 2017 in Berlin bei der Vorstellung von „Kooperation und Integration – das unvollendete Projekt des Gesundheitssystems“. Die enthaltenen Handlungsempfehlungen für eine zukünftige Gesundheitsversorgung sollten sowohl für die kommunale und die landespolitische Ebene als auch für den Bund Vorbild sein.

Meldung vom


Gesundheitsnetzwerker-Preis für „MyDoks – Patient Empowerment durch eine gemeinsam geführte Patientenakte“

Das Projekt „MyDoks – Patient Empowerment durch eine gemeinsam geführte Patientenakte“ wurde heute in Berlin mit dem Preis für Gesundheitsnetzwerker in der Kategorie „Idee“ ausgezeichnet. Die Gesundes Kinzigtal GmbH, die bei dem Projekt durch die OptiMedis AG und die Universität Witten-Herdecke unterstützt wird, erhält für die geplante Umsetzung ein Preisgeld von 7.500 Euro, gestiftet von der Berlin-Chemie AG.

Meldung vom


Gesundheitsnetzwerker-Preis für „MyDoks – Patient Empowerment durch eine gemeinsam geführte Patientenakte“

Das Projekt „MyDoks – Patient Empowerment durch eine gemeinsam geführte Patientenakte“ wurde heute in Berlin mit dem Preis für Gesundheitsnetzwerker in der Kategorie „Idee“ ausgezeichnet.

Pressemitteilung vom


Radiobeitrag zur elektronischen Patientenakte: Gesundes Kinzigtal als Vorreiter

Doppeluntersuchungen vermeiden, Prävention fördern und so die Effektivität der Gesundheitsversorgung im Sinne der Patienten steigern – mit diesem Ziel wurde im Netzwerk Gesundes Kinzigtal frühzeitig auf die digitale, sektorenübergreifende Vernetzung via Zentrale Patientenakte (ZPA) gesetzt. 

Meldung vom


Buchvorstellung „Kooperation und Integration – das unvollendete Projekt des Gesundheitssystems“ 30. März 2017, Berlin

Was behindert Kooperation und Integration im Gesundheitssystem und wie lassen sich die Fesseln lösen und eine besser integrierte sowie patientenorientierte und bezahlbare Gesundheitsversorgung schaffen? Das diskutieren Mario Czaja (CDU), ehemaliger Senator für Gesundheit und Soziales von Berlin, und Dr. h. c. Hildebrandt, Vorstand OptiMedis AG im Rahmen einer Buchvorstellung. 

Meldung vom


INVEST-Projekt lockt internationale Gäste – Integrated Care Foundation besucht Ärzte in Billstedt

Das durch den Innovationsfonds geförderte Projekt INVEST Billstedt/Horn weckt Interesse im Ausland. Der Vorstand der International Foundation for Integrated Care besuchte gestern in Begleitung von Projektleiter Alexander Fischer die chirurgisch-unfallchirurgische und orthopädische Praxis von Dr. med. Gerd Fass und die Stadtteilklinik SKH in Mümmelmannsberg.

Meldung vom