Wissenschaftliche Publikationen - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Fachartikel gesamt

2017

von uns

Brandhorst, A., Hildebrandt, H. (2017). Kooperation und Integration – das unvollendete Projekt des Gesundheitswesens: Wie kommen wir weiter? In: Brandhorst, A., Hildebrandt, H., Luthe E.W. (Hrsg.): Kooperation und Integration – das unvollendete Projekt des Gesundheitswesens. Wiesbaden. Springer VS. 573-612. Link

Schulte, T., Pimperl A., Hildebrandt, H., Bohnet-Joschko, S. (2017). Accountable Care Organizations als neue Form der Kooperation mit Verantwortungsübernahme. In: Brandhorst, A., Hildebrandt, H., Luthe E.W. (Hrsg.): Kooperation und Integration – das unvollendete Projekt des Gesundheitswesens. Wiesbaden. Springer VS. 535-551. Link

Hildebrandt, H., Gröne, O., Pimperl, A., Werner, U., & Huber, B. (2017). Das vernetzte Krankenhaus der Zukunft ist primär ein regionales Versorgungssystem - eine Skizze. In Krankenhaus-Report 2017 (S. 17). Stuttgart: Schattauer Gmbh. Link

Pimperl, A., Hildebrandt, H., Gröne, O., Schulte, T., Meyer, I., Wetzel, M., Udayakumar, K., Gonzalez-Smitz, J., Kadakia, K., Thoumi, A. (2017). Case Study: Gesundes Kinzigtal Germany. Accountable Care in Practice: Global Perspectives. Duke University’s Robert J. Margolis,, MD, Center for Health Policy. Link

von Dritten 

Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (2017). Zweiter Bericht über die Entwicklung des bürgerschaftlichen Engagements in der Bundesrepublik Deutschland. Schwerpunktthema: "Demografischer Wandel und bürgerschaftliches Engagement: Der Beitrag des Engagements zur lokalen Entwicklung", Berlin. 424. Link

2016

von uns

Pimperl, A., Schulte, T., Mühlbacher, A., Rosenmöller, M., Busse, R., Gröne, O., Rodriguez, H. P., Hildebrandt, H. (2016). The German Model: Measuring the Impact of Accountable Care Organizations on Population Health. Accountable Care News. Dezember 2016. Link zum Volltext als pdf-Datei.

Nolte, E., Frølich, A., Hildebrandt, H., Pimperl, A., Schulpen, G. J., Vrijhoef, H. JM (2016). Implementing integrated care: A synthesis of experiences in three European countries. International Journal of Care Coordination, June 30, 2016, 1-14. Link

Pimperl, A., Schulte, T., Mühlbacher, A., Rosenmöller, M., Busse, R., Gröne, O., Rodriguez, H. P., Hildebrandt, H. (2016). Evaluating the Impact of an Accountable Care Organization on Population Health: the Quasi-Experimental Design of the German Gesundes Kinzigtal. Population Health Management. Online ahead of print: 26. August 2016. Link

Behrend, K., Gröne, O. (2016). Mechanisms and effects of public reporting of surgeon outcomes: A systematic review of the literature. Health Policy 2016. Link

Schulte, T., Mund, M., Hofmann, L., Pimperl, A., Dittmann, B., Hildebrandt, H. (2016). Pilotstudie zur Evaluation des DMP Koronare Herzkrankheit – Entwicklung einer Methodik und erste Ergebnisse. Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen. Volumes 110-111, 2016, 54-59. Link

Gröne, O., Hildebrandt, H., Ferrer, L. & Stein, V. (2016). People-centred population health management in Germany. EuroHealth – Quarterly of the European Observatory on Health Systems and Policies, Volume 22, May 2016, 7-10. Link

Hildebrandt, H., Stunder, B., Wetzel, M. & Gröne, O. (2016). Erfolgsfaktoren für Netze und regionale Gesundheitsorganisationen: Organisationsformen, Führung, Patientenorientierung. In S. Eble, C. Kurscheid (Hrsg.), Gesundheitnetzwerke, Strategie, Konzeption, Steuerung (S. 60-73). Berlin: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, S. 60-73.

Werner, U., Hammerschmidt, R. & Meyer, I. (2016). Innovative Versorgungsprojekte mit Fördermitteln realisieren. In S. Eble, C. Kurscheid (Hrsg.), Gesundheitnetzwerke, Strategie, Konzeption, Steuerung (S. 256–265). Berlin: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.

Hildebrandt, H., Dold, H., Schmitt, G., Tillack, D. & Zimmer, P. (2016). Delegieren, Substituieren und neue Aufgabendefinitionen als Chance in Netzen und regionalen Gesundheitsorganisationen. In S. Eble, C. Kurscheid (Hrsg.), Gesundheitnetzwerke, Strategie, Konzeption, Steuerung (S. 297–309). Berlin: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.

Rotar A. M., Botje D., Klazinga N.S., Lombarts K.M., Gröne O., Sunol R., Plochg T. (2016). The involvement of medical doctors in hospital governance and implications for quality management: a quick scan in 19 and an in depth study in 7 OECD countries. BMC Health Serv Res. 2016 May 24;16 Suppl 2:160. Link

Chadwick G., Riley S., Hardwick R. H., Crosby T., Hoare J., Hanna G., Greenaway K., Varagunam M., Cromwell D. A., Gröne O. (2016). Population-based cohort study of the management and survival of patients with early-stage oesophageal adenocarcinoma in England. Br J Surg. 2016 Apr;103(5):544-52. Link

Chadwick G., Gröne O., Taylor A., Riley S., Hardwick R. H., Crosby T., Greenaway K., Cromwell D.A. (2016). Management of Barrett's high-grade dysplasia: initial results from a population-based national audit. Gastrointest Endosc. 2016 Apr;83(4):736-42. Link

Taylor A., Neuburger J., Walker K., Cromwell D., Groene O. (2016). How is feedback from national clinical audits used? Views from English National Health Service trust audit leads. J Health Serv Res Policy. 2016 Apr;21(2):91-100. Link

Fischer C., Lingsma H., Hardwick R., Cromwell D. A., Steyerberg E., Groene O. (2016). Risk adjustment models for short-term outcomes after surgical resection for oesophagogastric cancer. Br J Surg. 2016 Jan;103(1):105-16. Link

von Dritten

Struckmann, V. et al. (on behalf of the ICARE4EU consortium) (2016). The Gesundes Kinzigtal – population-based financing with a shared-savings approach. In: How to strengthen financing mechanisms to promote care for people with multimorbidity in Europe? Policy Brief 24. NIVEL and TU Berlin. 11-16. Link 

Schubert, I., Siegel, A., Köster, I., Ihle, P. (2016). Evaluation der populationsbezogenen ‚Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal '(IVGK). Ergebnisse zur Versorgungsqualität auf der Basis von Routinedaten. Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen (ZEFQ). Link

The Economist Intelligence Unit, Case Study (2016). An integrated approach to value-based healthcare: Germany’s Gesundes Kinzigtal, Economist Newspaper Limited (London). Link

OECD (2016). Better Ways to Pay for Health Care. OECD Health Policy Studies. Paris: OECD Publishing. Link

Milstein, R., Blankart, C. R. (2016). Special Care in Germany. Country Background Note: Germany. OECD, Universität Hamburg. Link

2015

von uns

Pimperl, A., Schreyögg, J., Rothgang, H., Busse, R., Glaeske, G. & Hildebrandt, H. (2015). Ökonomische Erfolgsmessung von integrierten Versorgungsnetzen – Gütekriterien, Herausforderungen, Best-Practice-Modell. Das Gesundheitswesen. Link

Hildebrandt, H. (2015). Aufbruch in eine erweiterte Wettbewerbsordnung: Krankenkassen im Wettbewerb um Gesundheitsergebnisse. Gesundheits- und Sozialpolitik, 3-4/2015, S. 40-45. Baden-Baden: NOMOS Verlagsgesellschaft. Link

Hildebrandt, H., Zimmer, P. & Stunder, W. (2015). Psychotherapeutisches Akutprogramm: Kurze Wartezeiten verhindern Krankenhauseinweisungen. Welt der Krankenversicherung, 9/2015, 213-216.

Schulte, T. (2015) Analyse von Accountable Care Organizations in den USA und Diskussion der Übertragbarkeit von Elementen des Versorgungsmodells im Rahmen der Integrierten Versorgung in Deutschland. Universität Hamburg. Link

Hildebrandt, H., Pimperl, A., Schulte, T., Hermann, C., Riedel, H., Schubert, I., Köster, I., Siegel, A. & Wetzel, M. (2015). Triple-Aim-Evaluation in der Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal – Gesundheitszustand, Versorgungserleben und Wirtschaftlichkeit. Bundesgesundheitsblatt, 4-5/2015, 383-392. Link

Amelung, V., Wolf, S., Ozegowski, S., Eble, S., Hildebrandt, H., Knieps, F., Lägel, R., Schlenker, R.-U. & Sjuts, R. (2015). Totgesagte leben länger – Empfehlungen zur Integrierten Versorgung aus Sicht der gesetzlichen Krankenkassen. Bundesgesundheitsblatt 4-5/2015, 352-359. Link

Schulte, T., Siegel, A., Pimperl, A., Roth, M. & Hildebrandt, H. (2015). Patientenorientierung und -aktivierung: Auswirkungen auf die Ergebnisqualität in der Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal. In V. Amelung et al. (Hrsg.), Patientenorientierung. Schlüssel für mehr Qualität (S. 123-130). Berlin: MWV Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. Link zum Artikel als pdf-Datei

Hildebrandt, H. (2015). Versorgungskonzepte der Zukunft: Regionale Gesundheitsversorgungsunternehmen international in der Entwicklung. In W. Zapp (Hrsg.), Krankenhausmanagement (S. 39-45). Stuttgart: W. Kohlhammer GmbH.

Hildebrandt, H., Werner, U., Schmitt, G., Schmieder, B. & Wetzel, M. (2015). Betriebliches Gesundheitsmanagement für KMU – am Beispiel Gesunde Betriebe Kinzigtal. Welt der Krankenversicherung, 5/2015, 114-116.

Hildebrandt, H. (2015). Sozial- vs. Privatwirtschaft ist die falsche Perspektive: Die wirtschaftlichen Anreize bestimmen das Handeln. In J. Moock (Hrsg.), Privatisierung im Gesundheitswesen – Chance oder Risiko (S. 112-131). Stuttgart: W. Kohlhammer GmbH.

Kringos D. S., Sunol R., Wagner C., Mannion R., Michel P., Klazinga N. S. & Groene O. (2015). The influence of context on the effectiveness of hospital quality improvement strategies: a review of systematic reviews. BMC Health Serv Res. 2015 Jul 22;15:277. doi: 10.1186/s12913-015-0906-0.

Groene O., Arah O. A., Klazinga N. S., Wagner C., Bartels P. D., Kristensen S., Saillour F., Thompson A., Thompson C. A., Pfaff H., DerSarkissian M. & Sunol R. (2015). Patient Experience Shows Little Relationship with Hospital Quality Management Strategies. PLoS One. 2015 Jul 7;10(7):e0131805. Link.

von Dritten

McClellan, M., Kent, J., Beales, S., Macdonnell, M., Thoumi, A., Shuttleworth, B. & Cohen, S. (2015). Focusing Accountability on the Outcomes that Matter. Report of the Accountable Care Working Group. Link

World Health Organization: People-centred and integrated health services: an overview of the evidence. 2015. Internet (Zugriff am 15. Juni 2015): Link 

Alderwick, H., Ham, C. & Buck, D. (2015). Population health systems. Going beyond integrated care.The King's Fund. Link

Taylor N., Clay-Williams R., Hogden E., Braithwaite J. & Groene O. (2015). High performing hospitals: a qualitative systematic review of associated factors and practical strategies for improvement. BMC Health Serv Res. 2015 Jun 24;15:244. Link.

Struckmann V., Boerma W. & van Ginneken E. (2015). Case Story The Gesundes Kinzigtal programme, Germany. ICARE4EU. Link

2014

von uns

Hildebrandt, H. (2014). Crossing the boundaries from individual medical care to regional public health outcomes: The triple aim of “Gesundes Kinzigtal” – better health + improved care + affordable costs. International Journal of Integrated Care, 14(5). Link

Pimperl, A., Dittmann, B., Fischer, A., Schulte, T., Wendel, P. & Hildebrandt, H. (2014). Wie aus Daten Wert entsteht: Erfahrungen aus dem Integrierten Versorgungssystem “Gesundes Kinzigtal”. In P. Langkafel (Hrsg.), Big data in der Medizin und Gesundheitswirtschaft: Diagnose, Therapie, Nebenwirkungen (S. 83-99). Heidelberg, Neckar: medhochzwei Verlag.

Reime, B., Kardel, U., Melle, C., Roth, M., Auel, M. & Hildebrandt, H. (2014). From Agreement to Realization: Six years of Investment in Integrated eCare in Kinzigtal. In I. Meyer et al. (Hrsg.), Achieving Effective Integrated E-Care Beyond the Silos (S. 266-283), Hershey, PA: IGI Global.

Siegel A. & Stößel U. (2014): Patientenorientierung und Partizipative Entscheidungsfindung in der Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal. In: Pundt J (Hg.): Patientenorientierung: Wunsch oder Wirklichkeit? Bremen: Apollon, S. 195-230

Siegel A., Köster I., Schubert I., & Stößel U. (2014). Utilization Dynamics of an Integrated Care System in Germany: Morbidity, Age, and Sex Distribution of Gesundes Kinzigtal Integrated Care’s Membership in 2006-2008. In: Janssen C, Swart E, Lengerke Tv (eds.): Health Care Utilization in Germany. Theory, Methodology, and Results. Foreword by Ronald M. Anderson. New York etc.: Springer, S. 321-335

Hildebrandt, H. & Ballast, T. (2014). Zuhause gut versorgt! Zukunftsmodelle für ältere Menschen und ihre Angehörigen. Welt der Krankenversicherung 11/2014

Hildebrandt, H., Wetzel, M. & Kleudgen, S. (2014). Qualitätsindikatoren im Praxistest. Deutsches Ärzteblatt, 13/2014, 548-549. Link

Hildebrandt, H. (2014). Sprunginnovationen in der Organisation der Versorgung — Monitor Versorgungsforschung (Report), 4/2014, 29-33. Link

Hildebrandt, H. & Brandhorst, A. (2014). Intelligente Netze, Sozialwirtschaft, 5/2014, 7-10. Link

Hildebrandt, H., Fuhrmann, F., Kardel, U. & Stunder, B. (2014). Gemeinsam Versorgung verbessern – Die erste standardisierte und voll integrierte Arztnetzsoftware (121-127). In F. Duesberg (Hrsg.), e-Health 2014. Solingen: medical future Verlag.

von Dritten

Busse, R., & Stahl, J. (2014). Integrated Care Experiences And Outcomes In Germany, The Netherlands, And England. Health Affairs, 33(9), 1549–1558. Link

Barnes, A. J., Unruh, L., Chukmaitov, A., & van Ginneken, E. (2014). Accountable care organizations in the USA: Types, developments and challenges. Health Policy, 118(1), 1–7. Link

Lupianez-Villanueva F., & Theben, A. (2014). Strategic Intelligence Monitor on Personal Health Systems Phase 3 (SIMPHS3). Gesundes Kinzigtal (Germany) Case Study Report (EUR - Scientific and Technical Research Reports). Publications Office of the European Union. Link

Struckmann V., Snoeijs, S., Melchiorre, M. G., Hujala, A., Rijken, M., Quentin, W., van Ginneken, E. (2014): Caring for people with multiple chronic conditions. Eurohealth Incorporating Euro Observer. 20(3):35–40. Link

2013

von uns

Hildebrandt H. (2013). Integrierte Versorgung: Wo stehen wir? Eine Public Health orientierte Bestandsaufnahme. Public Health Forum, 21 (78), 2-4. Link

Konnegen, D., Roth, M., Deschler, T., & Boschert, S. (2015). Höhere Qualität und Effizienz: Kooperation von Ärzten und Pflegeheimen im Kinzigtal. Public Health Forum, 21(1), 12–13.

Pimperl A., Schulte T., Daxer C., Roth M. & Hildebrandt H. (2013). „Balanced Scorecard-Ansatz: Case Study Gesundes Kinzigtal". Monitor Versorgungsforschung 6, Nr. 1 (2013), 26-30. Link

Siegel A. & Stößel U. (2013): Evaluation der Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal: Bisherige Ergebnisse. In: Public Health Forum 21 (78): 13-15

Hildebrandt, H. (2013). Mehr Region wagen. GesundheitsWirtschaft, 7. Jahrgang, 6/13, 52-53. Link

Brandhorst, A. & Hildebrandt, H. (2013). Gesundheitspolitik: Vom Patienten- und Gesundheitsnutzen aus gedacht. Gesundheits- und Sozialpolitik (GuS), Jahrgang 67, Heft 2-3, S. 14-20. Link

Hildebrandt, H. (2013). Schlägt die Ökonomie die Politik? Weshalb regionalen Systemanbietern die Zukunft gehört. IMPLICONplus, Gesundheitspolitische Analysen, 08/2013, 1-13. Link

Hildebrandt, H., Daxer, C. & Hynek, S. (2013). Gesundes Kinzigtal. Ein Unternehmen mit dem Produktionsziel Gesundheit?! vdää-Rundbrief, no. Nr. 1/2013, 21-25

2012

von uns

Amelung, V., Wolf, S. & Hildebrandt, H. (2012). Integrated care in Germany – a stony but necessary road!. International Journal of Integrated Care, 12(1), 205-222. Link

Hildebrandt, H., Stunder, B. & Schulte, T. (2012). Triple Aim in Kinzigtal, Germany: Improving population health, integrating health care and reducing costs of care – lessons for the UK? Journal of Integrated Care, Vol. 20 Iss: 4, 205-222. Link

Hölzel, D. phil L. P., Vollmer, M., Kriston, L., Siegel, A., & Härter, M. (2012). Patientenbeteiligung bei medizinischen Entscheidungen in der Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal: Ergebnisse einer kontrollierten Kohortenstudie. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz, 55(11-12), 1524–1533. Link

Konnegen, D., Roth, M., Deschler, T., & Boschert, S. (2015). Höhere Qualität und Effizienz: Kooperation von Ärzten und Pflegeheimen im Kinzigtal. Public Health Forum, 21(1), 12–13. Link

Pimperl A., Schulte T., Daxer C., Roth M. & Hildebrandt H. (2012). Der Balanced-Scorecard-Ansatz als Managementinstrument für Netzwerke im Gesundheitswesen. Monitor Versorgungsforschung 5, Nr. 6 (2012), 31-35

Roth, M., Daxer, C., Auel, M., & Wetzel, M. (2012). Populationsbezogene Gesundheitsinterventionen in der Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal (IVGK) – Ein Überblick über die Gesundheits- und Krankheitsprogramme im Kinzigtal, die verbindende Konzeption sowie den ökonomischen Hintergrund. DMW - Deutsche Medizinische Wochenschrift, 137(S 03), A283. Link

Siegel, A., Köster, I., Schubert, I., & Stößel, U. (2012). Integrierte Versorgung Gesundes Kinzigtal: Ein Modell für regionale Prävention und Schnittstellenoptimierung. In: Kirch W, Hoffmann T, Pfaff H, Hillger C (Hrsg.): Prävention und Versorgung. Stuttgart/New York: Thieme, S. 148-164

Hildebrandt, H., Knittel, R., Schnaiter, M. & Stunder, B. (2012). Mehr Qualität, mehr Nettoeinsparungen. Doppelter Nutzen für LKK-Versicherte durch Integrierte Versorgung im Kinzigtal. Welt der Krankenversicherung 3/2012, 87-92.

Hildebrandt, H. & Amelung, V. (2012). Integrierte Versorgung für ein Mehr an Patientenorientierung. Durch Innovation und Wettbewerb das Gesundheitssystem stärken. In P. Strahlendorf (Hrsg.), Jahrbuch Healthcare Marketing 2012 (S. 18-22). Hamburg: New Business Verlag.

Hildebrandt, H., Fichtner, F. & Feyrer, A. (2012). Das Frakturrisiko bei Osteoporose minimieren. Ergebnisse und Erkenntnisse aus dem Kinzigtal. Der niedergelassene Arzt, 9/2012, 2-4. Link

von Dritten

Mnich E., Hofreuter-Gätgens K., Salomon T., Swart E., & von dem Knesebeck O. (2012): Ergebnis-Evaluation einer Gesundheitsförderungsmaßnahme für ältere Menschen. In: Gesundheitswesen. Link

2011 und früher

von uns

Siegel, A.; Stößel, U.; Schubert, I. & Erler, A. (2011). Probleme der Evaluation eines regionalen integrierten Vollversorgungssystems am Beispiel "Gesundes Kinzigtal". In: Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen (ZEFQ) 105: 590-96 Link

Hildebrandt H., Kardel U., Wetzel M., Buntru K. & Bächlein B. (2011). Elektronische Vernetzung und zentrale praxisübergreifende Patientenakte als strukturelle Gestaltungsmittel der regionalen interdisziplinären Gesundheitsversorgung im Gesunden Kinzigtal. ZEFQ 105, 677-683. Link

Hildebrandt, H., Michalek, H., & Roth, M. (2011). Integriertes Management auf Augenhöhe – Anforderungen an eine konsistente Führungsphilosophie in IV-Systemen am Beispiel von Gesundes Kinzigtal. In V. Amelung, S. Eble, H. Hildebrandt (Hrsg.). Innovatives Versorgungsmanagement. Neue Versorgungsformen auf dem Prüfstand (S. 215-226). Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft.

Hildebrandt, H. & Richter-Reichhelm, M. (2011). Mehr Gesundheitseffizienz wagen – als Basis für ein modernes Versorgungsstrukturgesetz. Gesundheitsökonomie & Qualitätsmanagement, 5/2011, 262-263.

Hildebrandt H., Schmitt G., Roth M. & Stunder B. (2011). Integrierte regionale Versorgung in der Praxis: Ein Werkstattbericht aus dem "Gesunden Kinzigtal". ZEFQ 105, 585-89. Link

Hildebrandt, H., Michalek, H., & Roth, M. (2011). Integriertes Management auf Augenhöhe - Anforderungen an eine konsistente Führungsphilosophie in IV-Systemen am Beispiel von Gesundes Kinzigtal. In: Amelung, V.; Eble, S., & Hildebrandt, H. (Hrsg.). Innovatives Versorgungsmanagement. Neue Versorgungsformen auf dem Prüfstand. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, S. 215-226

Siegel, A.; Köster, I.; Schubert, I., & Stößel, U. (2011). Evaluation der Integrierten Versorgung Gesundes Kinzigtal: Konzeption, Herausforderungen, Lösungsmöglichkeiten. In: Amelung, V.; Eble, S. & Hildebrandt, H. (Hrsg.): Innovatives Versorgungsmanagement. Neue Versorgungsformen auf dem Prüfstand. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, S. 145-155

Siegel, A.; Zimmermann, L., & Stößel, U. (2011). Dimensionen der Patientenorientierung in der Integrierten Versorgung am Beispiel Gesundes Kinzigtal. In: Public Health Forum 19 (Heft 70), S. 15-16 Link

Hildebrandt, H.; Hermann, C.; Knittel, R.; Richter-Reichhelm, M.; Siegel, A. & Witzenrath, W. (2010). Gesundes Kinzigtal Integrated Care: Improving Population Health by a Shared Health Gain Approach and a Shared Savings Contract. In: International Journal of Integrated Care 10, 1-14. Link

Siegel A., Stößel U., Gaiser K. & Hildebrandt H. Integrierte Vollversorgungssysteme und soziale Ungleichheit – das Beispiel "Gesundes Kinzigtal". Public Health Forum, 2008, 16 (59): 26-28. Link

Auel, M., Hildebrandt, H., & Richter-Reichhelm, M. (2010). Das Tal der optimierten Versorgung. Versorgungsbericht 2009, Jan. 2010, 80–81.

Hildebrandt, H., Trojan, A. & Auel, M. (2010) “Regionale Systemorganisation,” vdää-Rundbrief, 3/2010.

von Dritten

Swart, E., Thomas, D., March, S., Salomon, T., & von dem Knesebeck, O. (2011). Erfahrungen mit der Datenverknüpfung von Primär- und Sekundärdaten in einer Interventionsstudie. Das Gesundheitswesen, 73(12), e126–e132. Link

Hofreuter-Gätgens, K., Mnich, E., Thomas, D., Salomon, T., & von dem Knesebeck, O. (2011). Gesundheitsförderung für ältere Menschen in einer ländlichen Region: Teilnehmerstruktur, Akzeptanz und Durchführung. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz, 54(8), 933–941. Link

Mnich, E., Thomas, D., Hofreuter-Gätgens, K., Swart, E., Rothgang, H., & dem Knesebeck, O. von. (2011). Prozess- und Ergebnisevaluation einer Gesundheitsförderungsmaßnahme für ältere Menschen im ländlichen Kontext. Das Gesundheitswesen, 73(08/09). Link

Swart E, Thomas D, March S, Salomon T, & von dem Knesebeck O. (2011). Die Eignung von Sekundärdaten zur Evaluation eines Interventionsprojekts. Erfahrungen aus der AGil-Studie. In: Prävention und Gesundheitsförderung 6: 305-311.