Aufsichtsrat - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Unser Aufsichtsrat

Es sind sechs renommierte Experten aus dem Gesundheitswesen, die ihre fachliche Expertise und ihre unterschiedlichen Sichtweisen in unsere Arbeit einbringen: Dr. Manfred Richter-Reichhelm, Prof. Dr. Gerd Glaeske, Prof. Dr. Dr. Alf Trojan, Dr. Hans Jürgen Ahrens, Prof. Dr. Dr. h. c. Ilona Kickbusch und Prof. Dr. Heike Köckler sind die Mitglieder im Aufsichtsrat der OptiMedis AG.

 

  • Dr. Manfred Richter-Reichhelm

    Dr. Manfred Richter-Reichhelm

    Vorsitzender des Aufsichtsrates

    Facharzt für Urologie, u. a. ehem. Vorstand der Berliner Ärztekammer und ehem. 1. Vorsitzender der Kassenärztlichen Bundesvereinigung.

  • Prof. Dr. Gerd Glaeske

    Prof. Dr. Gerd Glaeske

    Apotheker, Lehrstuhl am SOCIUM Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik, Universität Bremen, u. a. ehem. Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen.

  • Prof. Dr. Dr. Alf Trojan

    Prof. Dr. Dr. Alf Trojan

    Arzt und Medizinsoziologe, u. a. ehem. Direktor des Instituts für Medizin-Soziologie am Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf und Gutachter in zahlreichen offiziellen Gremien, unter anderem für die Bundesregierung, die Selbstverwaltung und die Weltgesundheitsorganisation.

  • Dr. Hans Jürgen Ahrens

    Dr. Hans Jürgen Ahrens

    Rechtsanwalt, u. a. ehem. tätig im Landesdienst Schleswig-Holstein und als Vorstandsvorsitzender des AOK-Bundesverbandes

  • Prof. Dr. Dr. h. c. Ilona Kickbusch

    Prof. Dr. Dr. h. c. Ilona Kickbusch

    Soziologin und Politikwissenschaftlerin, u. a. Initiatorin der Ottawa Charta für Gesundheitsförderung und weltweiter Setting Programme, Stiftungsrätin im leitenden Ausschuss der Stiftung Careum

  • Prof. Dr. Heike Köckler

    Prof. Dr. Heike Köckler

    Professorin für Sozialraum und Gesundheit am Department of Community Health der Hochschule für Gesundheit, dort gestaltet sie seit April 2016 als Dekanin den Aufbau des jungen Departments mit. Sie ist Raumplanerin und hat in verschiedenen Kontexten zu gesundheitsfördernder Stadtentwicklung und sozialer Ungleichheit bei Gesundheit, insbesondere mit dem Schwerpunkt der umweltbezogenen Gerechtigkeit gearbeitet.