Aktuelles - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

OptiMedium Juni 2019

2019 06 OptiMedium Full 02

Editorial

Liebe Leserin, lieber Leser,

die eigenen Kräfte und Potenziale der Menschen aktivieren, anstatt Defizite festzustellen und diese dann zu mindern – mit diesem Ansatz berät Prof. Wolfgang Hinte, emeritierter Leiter des Instituts für Stadtteilentwicklung, sozialraumorientierte Arbeit und Beratung an der Universität Duisburg-Essen, seit vielen Jahren erfolgreich kommunale und öffentliche Träger der Sozialen Arbeit in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Die Parallelen zu unserer Arbeit liegen auf der Hand. Welche Erfahrungen Hinte gemacht hat und welch entscheidende Rolle die Form der Finanzierung dabei spielt, lesen Sie im ausführlichen Interview weiter unten.

Wie wichtig die Patientensteuerung ist, zeigt auch unser Blick in die Landkreise Vogelsbergkreis und Darmstadt-Dieburg. Dort arbeiten seit Ende vergangenen Jahres Case Managerinnen, begleitet durch Projektmanager von OptiMedis. Wie die Case Managerinnen es schaffen, die Versorgung insbesondere älterer Menschen zu koordinieren und vor welchen Herausforderungen sie dabei stehen, lesen Sie hier.

Ein ebenfalls wichtiges Thema ist die Arzneimittelversorgung der Menschen, vor allem, wenn sie multimorbide sind und zahlreiche Medikamente parallel einnehmen. Gemeinsam mit Prof. Martin Wehling haben wir einen automatisierten Algorithmus entwickelt, der auf Basis der FORTA-Liste die Arzneimittelversorgung auf regionaler Ebene (und später auch auf Praxisebene) in Bezug auf Unter- und Überversorgung auswerten kann. Zusätzlich zeigen wir Potenziale auf, wie die Arzneimitteltherapie qualitativ und ökonomisch verbessert werden kann.

Was sich außerdem gerade tut? Im Werra-Meißner-Kreis starten wir mit konkreten Angeboten, wir arbeiten an zahlreichen neuen Projekten – zum Beispiel im Bereich Sicherheit in der ambulanten Versorgung mithilfe von Patientenerfahrungen (durch das Bundesgesundheitsministerium gefördert) – übernehmen schon bald die Leitung des „International Network of Health Promoting Hospitals & Health Services“, dem internationalen Pendant zum „Deutschen Netz Gesundheitsfördernder Krankenhäuser und Einrichtungen“.

Besonders interessant ist der Gastbeitrag von Prof. Dr. Jana Jünger, Direktorin des Instituts für Medizinische und Pharmazeutische Prüfungsfragen in Mainz zur interprofessionellen Kooperation von Studierenden im ambulanten und stationären Bereich.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über Feedback!

Helmut 05

 

Ihr Helmut Hildebrandt
Vorstandsvorsitzender OptiMedis

 

 

 

Gleichberechtigung ist uns sehr wichtig. Damit aber unsere Texte im OptiMedium besser lesbar sind, nutzen wir die männliche Schriftform für personenbezogene Wörter. Entsprechende Begriffe sind im Sinne der Gleichberechtigung für alle Geschlechter zu verstehen.

Gesamtausgabe des OptiMediums als PDF


     
Aus den Regionen 

Aus den Regionen

  

Gesunder Werra-Meißner-Kreis: Interventionsmix für Einwohner und lokale Akteure startet in die Umsetzung

> mehr

Geburtshilfe in Baden-Württemberg: Runder Tisch setzt OptiMedis-Empfehlungen um

> mehr

Blick in die Praxis: Wie zwei hessische Landkreise mit OptiMedis zusammen Case Management starten

> mehr

Digitale Netzwerk- und Patientenakte: Auszeichnung für innovative Softwarelösung von Gesundes Kinzigtal und axaris

> mehr
  
 
Aus Politik und Verbänden 

Aus Politik und Verbänden

  

„Unsere Vision: Nachhaltige Patientenorientierung in den Köpfen der Ärzte von morgen verankern“ - Gastbeitrag von Prof. Dr. Jana Jünger

> mehr
  
 
Aus Wissenschaft und Forschung 

Aus Wissenschaft und Forschung

  

Sozialräumliche Ressourcen im Blick: Wer Menschen aktivieren will, muss die Finanzierung verändern – ein Interview mit Prof. Dr. Wolfgang Hinte

> mehr

Arzneimitteltherapie im Alter: FORTA-Algorithmus deckt Verbesserungspotenzial auf

> mehr
  
 
OptiMedis 

Neue Projekte

  

BMG-Projekt: Aus Patientenerfahrungen lernen, Sicherheit in der ambulanten Versorgung stärken

> mehr
  
 
Internationales 

Internationales

  

ACOs in den USA: Ein Systemwechsel hin zu value-orientierter Versorgung braucht klaren politischen Rahmen

> mehr

Internationales Netzwerk Gesundheitsfördernder Krankenhäuser übergibt Leitung an OptiMedis

> mehr

EU-Kommission wählt OptiMedis-Modell für EU-weiten Best-Practice-Transfer aus

> mehr

Schweiz: OptiMedis unterstützt Aufbau eines Gesundheitscampus

> mehr

OptiMedis-COBIC UK gründet gemeinsames Gesundheitsnetzwerk mit Hausärzteverbund

> mehr

Frankreich: OptiMedis entwickelt Versorgungsmodell für die Region Saverne

> mehr

EU-Projekte bringen Versorgung voran – Act@Scale und SELFIE erfolgreich abgeschlossen

 > mehr
  
 
Schlaglichter 

Schlaglichter

  

Finanzierungsrunde: OptiMedis erhält sechsstelligen Betrag für den Aufbau innovativer Gesundheitsversorgung

> mehr

Besuch aus dem Ausland: Franzosen informieren sich über OptiMedis-Modell

> mehr

ICIC 2019: Vom kleinen Forschertreffen zum „Movement for Change“

> mehr

Integrierte Versorgung: Dank Patientenbeirat können Versicherte mitentscheiden

> mehr
  
 
Termine 

Termine

  
 
Presseschau 

Presseschau

  
 
Publikationen 

Publikationen