Aktuelles - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

OptiMedium Juni 2019

Frankreich: OptiMedis entwickelt Versorgungsmodell für die Region Saverne

OptiMedis unterstützt die Straßburger Eurometropole und die Region Pays de Saverne Plaine et Plateau auf dem Weg zu einer innovativen, patientenorientierten Gesundheitsversorgung. Es geht zunächst um die Vorbereitung eines Dossiers für die zweite Runde einer Ausschreibung der französischen Regierung mit dem Titel „Territoires d’innovation de grande ambition“. Das Projekt „La santé en mouvements, une ambition partagée“ („Gesundheit in Aktion, ein gemeinsames Ziel“) zielt darauf ab, innovative und partizipative Gesundheitsaktionen in den teilnehmenden Gemeinden zu fördern. Unter dem Dach eines sogenannten „Hauses der Gesundheit“ haben die Straßburger Eurometropole und ihre Partner verschiedene Maßnahmen entwickelt, um die Gesundheitsfaktoren der lokalen Bevölkerung zu verbessern, innovative Lösungen für eine bessere Gesundheitsversorgung zu finden und integrierte Versorgungsstrategien für Risikopatienten zu entwickeln.

OptiMedis hat das französische Team bei der Projektkonzeption und -einreichung unterstützt und dazu ein Modell für die Gesundheitsregion Saverne auf Basis der Erfahrungen in ihren Integrierten Versorgungsprojekten konzipiert sowie Indikatoren zur Überwachung der Leistungen und zur Verbesserung der regionalen Gesundheitsdienste entwickelt. Aktuell werden alle bis Ende April eingereichten Projekte begutachtet. Die Entscheidung in Paris wird im Sommer fallen. Im Falle einer Finanzierungsvereinbarung wird OptiMedis ein langfristiger strategischer Partner, der unter Beteiligung des französischen Regierungsfonds eine integrierte und gemeindenahe Gesundheitsversorgung in Pays Saverne umsetzen und weitere Projekte in der Straßburger Eurometropole unterstützen soll.