Aktuelles - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

 

Regionen und Projekte

M@dita ist gestartet: Digitaler Fortschritt trifft interprofessionelle Vernetzung

MaditaM@dita stellt Hebammen und Frauenärzt:innen eine leistungsstarke, digitale Lösung zur Verfügung, um die Prozesse und Strukturen der Schwangerenversorgung nachhaltig zu verbessern. Foto: istock.com/ Martin PrescotNeue Impulse für eine zukunftsfähige und interdisziplinär ausgerichtete Schwangerenversorgung: Das über den Innovationsfonds geförderte Programm M@dita rückt die Versorgung schwangerer Frauen in den Fokus. Dank einer neuen digitalen Lösung und einer strukturierten regionalen Vernetzung können Hebammen und Frauenärzte in Schleswig-Holstein bei ihrer verantwortungsvollen Arbeit unterstützt werden. Grundlage ist ein Versorgungsvertrag nach § 140a SGB.

Ein Onlineportal für die Profis, eine App für die Schwangeren

Speziell für M@dita wurde eine sichere Digitallösung entwickelt. Diese ermöglicht den Profis einen berufsgruppenübergreifenden Austausch in einem Onlineportal mit Zugriff auf den digital umgesetzten Mutterpass. Über die M@dita-App können auch die werdenden Mütter darauf zugreifen. Sie werden zudem über die Regelversorgung hinaus beraten und betreut. Für alle zusätzlichen M@dita-Leistungen werden Frauenärzte und Hebammen automatisch vergütet.

Gemeinsam zum Ziel: Gesunde Mütter, gesunde Babys

Ein Schwerpunkt des Programms liegt im Aufbau eines regionalen Netzwerks, das die medizinischen und sozialen Versorgungsstrukturen stärker miteinander verknüpft. So soll die Rundumversorgung von Schwangeren mit einem besonderem Unterstützungs- und Betreuungsbedarf erleichtert werden. Ganz praktisch bedeutet das: Für werdende Mütter, bei denen mithilfe eines ergänzenden Risikoscreenings ein Bedarf ermittelt wird, bekommen Frauenärzte und Hebammen automatisch passende Angebote aus der Region (oder auch geeignete Onlineangebote) im Portal angezeigt. Gemeinsam mit den Schwangeren kann dann entschieden werden, welches Angebot das richtige ist.

Die Info- und Schulungsveranstaltungen laufen

Zum Start des Versorgungsprogramms konzentriert sich das Team um M@dita jetzt besonders darauf, viele Hebammen und Frauenärzte in Schleswig-Holstein zu begeistern. Für sie besteht die Möglichkeit, das Programm in 30-minütigen Onlineterminen kennenzulernen oder direkt an einer technischen Einweisung teilzunehmen. Alle Infos unter: www.madita.online

Das Partnerkonsortium

 Logos Mdita