Aktuelles - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Greifswald als IV-Region? OptiMedis erarbeitet Studie für Universitätsmedizin

GreifswaldBlick auf Greifswald. Foto: istockphoto.com/SilvanBachmannIm Auftrag der Universitätsmedizin Greifswald arbeitet OptiMedis an einer Machbarkeitsstudie für ein integriertes Versorgungsnetz in der Region Greifswald und Umgebung. Hintergrund ist die Arbeit der vom Landtag Mecklenburg-Vorpommern eingerichteten Enquete-Kommission „Zukunft der medizinischen Versorgung in Mecklenburg-Vorpommern“. Unter den Handlungsempfehlungen wird explizit empfohlen „… die medizinische Versorgung für eine Cluster-Region modellhaft zu entwickeln und zu erproben. Dies beinhaltet auch die Entwicklung neuer sektorenübergreifender Finanzierungsformen. Dabei sollte mehrstufig vorgegangen werden. Zunächst sollte ein Ausschnitt des Clusters für eine solche modellhafte Erprobung ausgewählt werden. Denkbar wäre in diesem Zusammenhang der Einzugsbereich Greifswald/Wolgast/Usedom“. Die Ergebnisse der Studie sollen Mitte Januar öffentlich vorgestellt werden.