Warning: filemtime(): stat failed for /is/htdocs/wp1112030_9G8410AKH3/w/de/plugins/system/jcemediabox/themes/om/css/style.css in /is/htdocs/wp1112030_9G8410AKH3/w/de/templates/om/component.php on line 48
Aktuelles | OptiMedis AG

OptiMedium Weihnachten 2009

Sehr geehrte Damen und Herren,

ein nicht nur gesundheitspolitisch sondern auch für die OptiMedis AG spannendes Jahr 2009 geht zu Ende. Ein nicht minder aufregendes steht bevor. Nachdem wir im Frühjahr die ersten wirtschaftlichen Ergebnisse des Gesunden Kinzigtals für das Jahr 2007 präsentiert haben, werden wir Ihnen schon Anfang des neuen Jahres die 2008er-Daten vorstellen können. Außerdem haben wir mit vielen Ärztenetzen in ganz Deutschland neue Partnerschaften geschlossen – so zum Beispiel mit dem Praxisnetz Herzogtum Lauenburg und der Gesundheitsgenossenschaft Homburg Saarpfalz – und stehen in regem Austausch mit mehreren Krankenkassen. Es zeichnet sich ab, dass OptiMedis schon bis Mitte des Jahres 2010 weitere regionale Versorgungsverträge nach dem Vorbild des Gesunden Kinzigtals abschließen wird.

Als Aufsichtsratsvorsitzender freue ich mich ganz besonders, dass unser Vorstand Helmut Hildebrandt dieses Wachstum ab Januar 2010 nunmehr mit voller Kraft und gemeinsam mit seinem auf 20 Mitarbeiter angewachsenen Team begleiten kann. Er scheidet nach 20 Jahren aus der Geschäftsführung der Hildebrandt GesundheitsConsult GmbH (HGC) aus, bleibt dem Unternehmen aber als „aktiver Hauptgesellschafter“ weiterhin eng verbunden.

Auch im Gesunden Kinzigtal hat sich wieder einiges getan: 18 Arztpraxen und 1 Krankenhaus nutzen mittlerweile die praxis- und sektorenübergreifende elektronische Patientenakte. Mehr darüber sowie über die Zusammenarbeit mit dem Praxisnetz Herzogtum Lauenburg lesen Sie weiter unten.

Für das kommende Jahr und die gesamte Legislaturperiode hoffe ich auf die im schwarz-gelben Koalitionsvertrag zugesagte Förderung der ärztlichen Selbstverantwortung und weniger staatliche Regulierung.

Ich wünsche Ihnen – auch im Namen von Helmut Hildebrand und dem gesamten OptiMedis-Team – ein besinnliches und ruhiges Weihnachtsfest und für das neue Jahr viel Gesundheit, Freude und Erfolg.

Foto von Dr. Manfred Richter-ReichhelmIhr Dr. Manfred Richter-Reichhelm
Aufsichtsratsvorsitzender der OptiMedis AG

 


Praxisübergreifende elektronische Patientenakte im Gesunden Kinzigtal erfolgreich gestartet

Praxis- und sektorenübergreifende elektronische Vernetzung und die Nutzung einer zentralen Patientenakte sind im Gesunden Kinzigtal kein Zukunftsszenario mehr: Während die bundesweite elektronische Gesundheitskarte zu scheitern scheint, läuft das von Ärzten und einem Softwarehaus eingerichtete System im Gesunden Kinzigtal nach einem halben Jahr Probelauf völlig problemlos. Die teilnehmenden Versicherten, Ärzte und Krankenhäuser sind von dem Nutzen, den die Vernetzung gerade für das praxis- und sektorenübergreifende Krankheitsmanagement bringt, überzeugt.

Foto elektronische PatientenakteDer Patient behält dabei die Hoheit über seine Daten: Er allein bestimmt, welcher Arzt Einblick in seine Daten bekommen soll. Mittels einer Chipkarte mit elektronischem Schlüssel kann er seine Patientenakte in der jeweiligen Praxis freischalten. 18 Praxen und 1 Krankenhaus sind bisher vernetzt.

Marcus Auel, niedergelassener Internist und Vorsitzender des Medizinischen Qualitätsnetzes – Ärzteinitiative Kinzigtal, berichtet: „Für uns spart die elektronische Vernetzung enorm viel Zeit. Ich muss nicht mehr bei meinen Kollegen anrufen oder anrufen lassen, um zu fragen, welche Diagnosen gestellt oder welche Medikamente verordnet wurden. Das kann ich alles der E-Akte entnehmen, was natürlich vor allem bei chronisch Kranken oder multimorbiden Patienten besonders wichtig ist.“ Viele unnötige Doppeluntersuchungen und unerwünschte Wechselwirkungen von Medikamenten könnten so erfolgreich verhindert werden, ergänzt er.

Ein weiterer Vorteil: Die Ärzte können ihre bewährte Praxisverwaltungssoftware weiterhin nutzen. Die technische Lösung im Kinzigtal ermöglicht einen problemlosen Datenaustausch unabhängig vom eingesetzten Praxisverwaltungssystem.

Nach diesem erfolgreichen Start sind wir dabei, das System auch in unseren anderen Managementgesellschaften umzusetzen. Im Gesunden Leinetal und dem Gesunden Odenwald hat die elektronische Vernetzung gerade begonnen – bis Ende des Jahres werden dort zirka 30 Praxen vernetzt sein.


Lauenburger Ärzte auf dem Weg zur Integrierten Vollversorgung

Foto von Dr. Monika SchliffkeDas Praxisnetz Herzogtum Lauenburg ist fest entschlossen, die regionale Versorgung noch mehr als bisher aktiv mit zu gestalten. Dr. Monika Schliffke vom Vorstand des Praxisnetzes erläutert: „Wir wollen gemeinsam mit der OptiMedis AG basierend auf dem KV-Kollektivvertrag ein Integriertes Vollversorgungssystem schaffen, in dem die Patienten sektorübergreifend qualitativ hochwertig und wirtschaftlich versorgt werden.“ Einzel-, Hausarzt- oder Facharztverträge mit einzelnen Kassen hält die Hausärztin langfristig nicht für sinnvoll – sie würden die Versorgung auseinander dividieren und den Alltag der Ärzte erschweren.

Genau wie im Gesunden Kinzigtal wollen die Ärzte dabei wirtschaftliche Verantwortung über ein Einsparcontracting übernehmen, das sich auf die Deckungsbeiträge der Krankenkassen bezieht. Nach den Erfahrungen aus dem Kinzigtal zeigen sich die ersten wirtschaftlichen und medizinischen Erfolge schon in den ersten zwei Jahren mit deutlichen Deckungsbeitragsverbesserungen von über drei Prozent (und zwar für die Gesamtheit der eingeschriebenen wie nicht eingeschriebenen Versicherten).

Bei einem zweitägigen Workshop Anfang Dezember haben die Ärzte und OptiMedis gemeinsam die regionalen und ärztlichen Besonderheiten analysiert und die weiteren Schritte bis hin zum Aufbau einer Gesundes Lauenburg GmbH geplant. Anfang des Jahres 2010 werden bereits die ersten Praxen elektronisch vernetzt werden. Insgesamt gehören zum Praxisnetz Lauenburg mehr als 100 Ärzte und Psychotherapeuten.

Kontakt:
Praxisnetz Herzogtum Lauenburg
Dr. Monika Schliffke
Dechower Weg 4
23909 Ratzeburg
Telefon: 04541 - 3585
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

OptiMedis AG
Dipl.-Volkswirt Armin Meyer
OptiMedis AG
Borsteler Chaussee 53
22453 Hamburg
Telefon: 040 22621149 - 52
Mobil: 0173 3413161
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Gesundes Kinzigtal: Praxisnetze aus Baden-Württemberg schauen hinter die Kulissen

Sie möchten wissen, wie das Gesunde Kinzigtal „von innen ausschaut“? Wie die Ärzte und die Geschäftsstelle zusammen arbeiten, wie die Gesundheitsprogramme laufen und wie die medizinischen und wirtschaftlichen Ergebnisse sind? Nutzen Sie die Gelegenheit, wenn Sie aus Baden-Württemberg sind, und informieren Sie sich gemeinsam mit anderen Vertretern von Praxisnetzen aus Baden-Württemberg im Februar 2010 über die Integrierte Vollversorgung im Kinzigtal.

Das Treffen in der Geschäftsstelle der Gesundes Kinzigtal GmbH findet gemeinsam mit dem Gesundheitsnetz Süd eG statt, der Termin wird noch bekannt gegeben. Danach sprechen die Praxisnetze noch über weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

Bei Interesse oder wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an

Dipl.-Volkswirt Friedrich Fichtner
Gesundes Kinzigtal GmbH
Strickerweg 3d
77716 Haslach
Tel.: 07832/974890
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Neues auf www.optimedis.de: Fact Sheets zu unseren Ärztenetzen online

Wie viele Ärzte gehören zum Ärztenetz, welchen Fachgruppen gehören sie an, wie ist die medizinische Versorgungsstruktur – diese und mehr Informationen finden Sie in den Fact Sheets zu unseren Managementgesellschaften bzw. den Praxisnetzen, mit denen solche aktuell aufgebaut werden sollen. Hierzu gehören das Gesunde Kinzigtal, das Gesunde Leinetal, der Gesunde Odenwald, das Praxisnetz Herzogtum Lauenburg e.V., die Gesundheitsgenossenschaft Homburg Saarpfalz e.G. und der Gesundheitsverbund Wolfsburg e.V.

Ab sofort stehen die Fact Sheets auf unserer Webseite zum Download unter www.optimedis.de/aktuelles/downloads.


OptiMedis intern: Verstärkung für den Bereich Data-Warehouse

Tilman Stripf verstärkt den Bereich Data-Warehouse

Der cand. Dipl.-Inform. Med. Tilman Stripf gehört seit Oktober 2009 zum OptiMedis-Team: Hauptsächlich wird er unser Data-Warehouse sowie ein BI-Web-Portal, das heißt ein auf einer Datenbank basierendes Informationsportal zum interaktiven Abrufen von Kennzahlen, implementieren und weiterentwickeln. Außerdem unterstützt er das Controlling beim Einrichten von Kennzahlen-Reports.

Tilman Stripf hat Medizinische Informatik mit dem Schwerpunkt Gesundheitsökonomie an der Universität Heidelberg / Hochschule Heilbronn studiert. Als Teammitglied in der PROSIT Disease Modelling Community des Gecko Instituts für Gesundheitsökonomie und Medizinische Informatik in Heilbronn schrieb er eine Studienarbeit zum Thema "Modellierung von Zustandsübergängen in stochastischen Markov-Prozessen am Beispiel des Rhenus-Modells für diabetische Retinopathie und Makulopathie der PROSIT Disease Modelling Community". Als wissenschaftliche Hilfskraft war er an der Entwicklung der CAMPUS-Software des Zentrums für virtuelle Patienten an der Universität Heidelberg beteiligt, einer interaktiven, realitätsnahen, computerbasierten Simulation der Patientenbetreuung mit dem Ziel der praxisnahen Ausbildung und/oder Prüfung.

Im Rahmen seiner Arbeit bei OptiMedis schreibt Tilman Stripf zurzeit eine Diplomarbeit über den Aufbau und technischen Betrieb multidimensionaler Datenbanken als Basis für Kennzahlen getriebenes Controlling im Gesundheitswesen. Beispiel dafür ist das Versorgungscockpit von OptiMedis, mit dem die Steuerung von integrierten Versorgungsstrukturen, Arztnetzen, Krankenhäusern oder Arztpraxen möglich ist.


Herausgeber:
OptiMedis AG

Redaktion:

Foto von Britta Horwege

Britta Horwege

Britta Horwege
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Borsteler Chaussee 53 | 22453 Hamburg

Telefon: 040/22621149-51 | Fax: 040/2262114914

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | www.optimedis.de

Newsletter (ab-)bestellen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!