Aktuelles - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

OptiMedium April 2015

Gesundes Kinzigtal: Niedrigschwelliger Zugang zu BGM

Mann an einer MaschineInsbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) haben häufig weder Ressourcen noch Know-how für ein strategisches betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM). Hier setzt Gesundes Kinzigtal nun an. Regionale Betriebe können für eine geringe monatliche Gebühr BGM-Leistungen im Rahmen des Netzwerks Gesunde Betriebe Kinzigtal in Anspruch nehmen. Je nach Unternehmensgröße zahlen die Betriebe eine gestaffelte Monatsgebühr. Dafür erhalten sie teilweise betriebsübergreifend Leistungen wie Vorträge und Workshops zu Themen wie Bewegung, Ernährung und Sucht, Gesundheitstage oder Fachvorträge für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Gesundes Kinzigtal organisiert die entsprechenden BGM-Maßnahmen für die Betriebe und vermittelt darüber hinaus arbeitsmedizinische und ergonomische Beratungen und Hilfestellung bei Wiedereingliederung, Sozialberatung und Führungsfragen.

Gesundes Kinzigtal offeriert mit dem Netzwerk auch kleinen Betrieben einen niedrigschwelligen Zugang zum BGM. Die Auftaktveranstaltung, bei der die Initiative Anfang des Jahres vorgestellt wurde, stieß auf reges Interesse. Es haben sich bereits mehrere Unternehmen mit 20 bis 450 Mitarbeitern für die Idee begeistern können und sind Mitglied des Netzwerkes geworden, u.a. der Verpackungs- und Werbemittelhersteller Karl Knauer KG mit 400 Mitarbeitern aus Biberach.

Mehr Informationen zum Netzwerk Gesunde Betriebe Kinzigtal erhalten Sie auf der Website www.gesunde-betriebe.net.