Aktuelles - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

OptiMedium April 2015

Europäische Union: Gesundes Kinzigtal als Best Practice vorgestellt

Die Integrierte Versorgung Gesundes Kinzigtal wurde bei einem Workshop des Instituts für technologische Zukunftsforschung (IPTS) der Gemeinsamen Forschungsstelle der Europäischen Kommission (DG JRC) am 17. März 2015 als Best Practice-Beispiel ausgewählt. Es ging dabei um regionale Initiativen zu einer neuen Form der Kooperation von Arztpraxen und anderen Berufsgruppen mit den Menschen der Region, ihren Netzwerken und Gemeinschaftsaktivitäten in der Verbesserung der Gesundheit vor Ort. Hervorgehoben wurden besonders das Finanzierungsmodell von Gesundes Kinzigtal sowie die Einführung und Nutzung einer zentralen Patientenakte.

Um der Kostenentwicklung einer zu stark auf wirtschaftliche Einzelinteressen und die Akutversorgung ausgerichteten Medizin im Kontext der demografischen Entwicklung Herr werden zu können, sieht die Europäische Kommission eine Verbreitung von Lösungen wie Gesundes Kinzigtal und die optimale Nutzung moderner eHealth-Technologien als absolut zwingend an. Ziel des Workshops war es deshalb, Leitlinien für die erfolgreichere Entwicklung von derartigen Lösungen zu formulieren und dazu die Hindernisse und Herausforderungen zu evaluieren und von den Erfahrungen anderer zu lernen.

Zu den Teilnehmern gehörten 14 Vertreter von Forschungseinrichtungen, Unternehmen und Pilotprojekten der Integrierten Versorgung aus den Ländern der Europäischen Union.

Den Case Study-Report der Europäischen Kommission über Gesundes Kinzigtal gibt es hier als pdf-Datei zum Download.