Aktuelles - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Antibiotika gezielt einsetzen: Interventionen in Gesundes Kinzigtal

Massnahmen AntibiotikaverbrauchMaßnahmen zur Senkung des Antibiotikaverbrauchs

Antibiotika sind aus der modernen Pharmakotherapie nicht mehr wegzudenken. Bei vielen Erkrankungen helfen sie effektiv und können mitunter Leben retten. Zunehmend kommt es aber zu Resistenzen von Erregern gegenüber Antibiotika – ein weltweites Problem, das auch auf ihren unsachgemäßen Einsatz zurückzuführen ist. Angesichts dieser Situation werden in Deutschland Strategien diskutiert, wie der Einsatz von Antibiotika auf ein angemessenes Maß verringert werden kann.

Die Gesundes Kinzigtal GmbH hat schon früh angefangen, Ärzte und Patienten für eine richtige Antibiotikaverordnung und -einnahme zu sensibilisieren, um so die Patienten zu schonen und Resistenzen vorzubeugen. Seit 2008 wurden verschiedene Maßnahmen eingeführt und umgesetzt (siehe Grafik rechts).

Erste Ergebnisse weisen darauf hin, dass die Maßnahmen greifen. Verglichen wurden die verordneten durchschnittlichen Tagesdosen (defined daily doses: DDD) in Deutschland (BD) und in der Region Kinzigtal. Die Daten für Deutschland stammen vom Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung in der Bundesrepublik Deutschland (ZI), die Daten für Kinzigtal wurden von der OptiMedis AG nach der Methodik des ZI erhoben. Dabei zeigt sich, dass im Jahr 2014 in allen Altersklassen bei Gesundes Kinzigtal absolut weniger Antibiotika-Tagesdosen verordnet werden (insgesamt GK: 4202; BD: 4740).

Eine detailliertere Beschreibung der Interventionen und der Ergebnisse lesen Sie in unserem gerade in Erscheinung befindlichen Whitepaper „Antibiotika gezielt einsetzen: Interventionen in Gesundes Kinzigtal und Ergebnisse im Vergleich mit Deutschland“.