Aktuelles - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

OptiMedium Juli 2018

Schlaglichter

Wie sich Versorgungsdaten effektiv nutzen lassen: Qualität verbessern, Kosten sparen, digitale Innovationen vorantreiben

GesundheitsnetzwerkerProf. Dr. Lauri Wessel, Prof. Dr. Eva-Maria Oppel, Dr. Alexander Pimperl, Timo Schulte und Markus Müller (v.l.n.r.) im Gespräch.Das Potenzial von Versorgungsdaten ist groß: Durch ihre Analyse und Rückspiegelung in die Praxis lassen sich die Qualität verbessern, Kosten sparen und digitale Innovationen vorantreiben. Wie das effektiv möglich ist, stellten OptiMedis-Mitarbeiter, Wissenschaftler und IT-Spezialisten während eines Workshops beim Gesundheitsnetzwerker-Kongress im April vor einem großen Publikum vor. Gezeigt wurden die Potenziale der Datenanalytik – auch am Beispiel der Evaluation der integrierten populationsorientierten Versorgung Gesundheit für Billstedt/Horn – sowie konkrete Auswertungen zur Versorgungssteuerung. Mehr dazu lesen Sie auch in unserer Broschüre „Aus Daten Mehrwert schaffen: Analyse von Versorgungs- und Gesundheitsdaten“. Die Firma axaris stellte bei dem Workshop die Grundlagen zur Datenextraktion dar, unter anderem auch für die seit Anfang 2018 laufende Direkthonorierung der Ärzte im Kinzigtal. Mehr dazu lesen Sie in dem Paper „Datengewinnung und Datenerfassung in Gesundheitsnetzwerken“, das axaris in Zusammenarbeit mit OptiMedis erstellt hat.