Aktuelles - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Newsroom

Gesundheit fördern, Sektoren vernetzen: „Gesunder Schwalm-Eder-Kreis+“ geht an den Start

Nordhessen entwickelt sich zum Vorreiter für neue Versorgungslösungen. Im November 2020 ist die Integrierte Versorgung „Gesunder Schwalm-Eder-Kreis+“ an den Start gegangen. Grundlage ist ein Vertrag der der BKK B. Braun Aesculap mit der Gesunder Schwalm-Eder-Kreis+ GmbH, deren Gesellschafter die OptiMedis AG ist. Die B. Braun Melsungen AG fördert den Aufbau.

Meldung vom


OptiMedis gründet mit Forschungspartnern europäisches Zentrum „Self-Management Europe“

OptiMedis, Nivel und FAD bündeln Kräfte, um Forschungsergebnisse in die Praxis zu bringen. Gemeinsam haben sie das europäische Forschungs- und Innovationszentrum "Self-Management Europe" ins Leben gerufen.

Meldung vom


„ÄrzteTag“-Podcast: Hauke Gerlof und Helmut Hildebrandt sprechen über „Innovative Gesundheitsregionen“

Welchen Vorteil haben eigentlich „Innovative Gesundheitsregionen“ und wie fördert das Modell eine „Medizin auf Augenhöhe mit den Patienten“? Könnten Ärzte wirklich noch bessere Medizin machen, wenn Regionen viel mehr Verantwortung im Gesundheitswesen übernehmen würden – und wie gelingt das?  Darüber sprechen Hauke Gerlof, stellv. Chefredakteur der ÄrzteZeitung, und OptiMedis-Vorstandsvorsitzender Dr. h. c. Helmut Hildebrandt im „ÄrzteTag“-Podcast.

Meldung vom


Zukunftskonzept für "Innovative Gesundheitsregionen": Kurzfassung erschienen – jetzt mitdiskutieren

Das von einer 19-köpfigen Expertengruppe entwickelte Konzept für „Innovative Gesundheitsregionen“, die auf Dauer die Regelversorgung ablösen sollen, wird seit der Veröffentlichung Mitte September intensiv diskutiert. Zum einen haben die Verfasser zahlreiche Rückmeldungen bekommen, zum anderen haben sich viele Experten aus dem Gesundheitswesen bereit erklärt, das Konzept zu bewerten und einzuordnen. Die Kommentare werden in den folgenden Ausgaben der "Welt der Krankenversicherung" erscheinen.

Meldung vom


Podcast mit Helmut Hildebrandt: "Der Blick ist viel zu zentralistisch geworden"

Die Zukunft der Gesundheitsversorgung liege vor Ort, sagt OptiMedis-Vorstand Dr. h.c. Helmut Hildebrandt im Podcast vom BibliomedManager. Er spricht unter anderem über Erfolgsrezepte regionaler Modelle und die mögliche Gesundheitspolitik einer grünen Bundesregierung nach der Wahl 2021.

Meldung vom


OptiMedium September 2020

In dieser Ausgabe lesen Sie u. a. unser Interview mit Manne Lucha, Minister für Soziales und Integration in Baden-Württemberg. Er blickt auch auf das Konzept, das eine Gruppe von Experten aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens gemeinsam für eine Weiterentwicklung der Integrierten Versorgung entwickelt hat. Außerdem berichten wir über die aktuellsten Ergebnisse von Gesundes Kinzigtal und blicken auf eine internationale, groß angelegte OECD-Studie, zu deren Konsortium OptiMedis zählt.

Meldung vom


Druckfrisch: Jahresbericht 2019 Gesundes Kinzigtal

Die Gesundes Kinzigtal GmbH hat ihren Jahresbericht 2019 veröffentlicht - mit aktuellen Auswertungen zu wirtschaftlichen Ergebnissen und Mortalität, Einblicken in Gesundheitsförderung und Versorgungsmanagement sowie die Weiterentwicklung der digitalen Patientenakte.

Meldung vom


Tag der Patientensicherheit: Safe health workers, safe patients

Das Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS) hat für den 17. September 2020 zum Welttag der Patientensicherheit aufgerufen. Thematisch stehen die Versorgung der Patienten während der Corona-Pandemie sowie die Mitarbeitersicherheit im Mittelpunkt. Auch in unserer Arbeit spielen der Schutz von Patienten sowie von den im Gesundheitswesen Tätigen eine große Rolle.

Meldung vom


Webgespräch mit Dr. h. c. Helmut Hildebrandt am 22. September: „Innovative Gesundheitsregionen“ – Wie die Integrierte Versorgung zur Regelversorgung wird

Am 22. September 2020 stellt Dr. h.c. Helmut Hildebrandt in einem Webgespräch mit dem Bundesverband Managed Care ein Konzept vor, das er mit mehreren renommierten Experten entworfen hat, und das dafür sorgen soll, dass die Integrierte Versorgung in den kommenden Jahren zur Regelversorgung wird.

Meldung vom


Expertengruppe stellt Zukunftskonzept für "Innovative Gesundheitsregionen" zur Diskussion: Teil 1 ist online!

Wie lässt sich eine besser koordinierte, sektorenübergreifende Integrierte Versorgung (IV) zugunsten der Bevölkerung einer gesamten Region und eines effizienten Gesundheitssystems erreichen? Dieser Frage geht eine Gruppe von Autoren aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens nach und stellt einen umfangreichen Lösungsansatz zur Diskussion. Das Ziel ist die Entwicklung einer nachhaltigen, bedarfsgerechten, robusten und gleichzeitig fairen, integrierten Gesundheitsversorgung in einer wachsenden Zahl von Regionen und – in einer überschaubaren Zeit – als Regelversorgung für ganz Deutschland.

Meldung vom