Archiv - OptiMedis AG

Direkt zur Hauptnavigation Zum Inhalt wechseln

Terminarchiv

DNVF-Spring-School 2019, 1. bis 4. April 2019 in Bonn

Die DNVF-Spring-School 2019

Das Deutsche Netzwerk Versorgungsforschung e.V. lädt zur Spring-School ins Gustav-Stresemann-Institut (GSI) in Bonn ein. Das thematisch als auch hinsichtlich der methodischen "Tiefe" weite Feld an Angeboten der DNVF-Spring-School  können Studierende oder Absolventen und Absolventinnen aus dem Bereich der Sozialwissenschaften, Psychologie und Medizin, Pflegewissenschaften, Gesundheitswissenschaften o.ä. nutzen. Gleichermaßen willkommen sind die Vertreterinnen und Vertreter von Berufsgruppen aus dem klinischen Bereich, der Gesundheitsindustrie, der Gesundheitspolitik, der Forschungsförderung oder der Kostenträger im Gesundheitswesen.

Die DNVF-Spring-School startet am ersten Tag, den 1. April 2019, mit dem Modul "Einführung in die Versorgungsforschung und methodische Grundlagen". Das Modul umfasst 15 Unterrichtseinheiten und geht über eineinhalb Tage. Es werden zentrale Begriffe der Versorgungsforschung, ihre grundlegenden Modelle und verschiedene Begriffe sowie methodische Inhalte vorgestellt. Parallel und am Folgetag werden Module zur Vertiefung verschiedener Methoden der Versorgungsforschung angeboten. Das Programmangebot reicht von Patient-Reported Outcomes über komplexe Interventionen bis zur gesundheitsökonomischen Evaluation.

2019 werden 18 Fortbildungsmodule in den Schwierigkeitsstufen basic und advanced angeboten. An dieser Differenzierung können Sie sich orientieren, inwieweit keine oder geringe Voraussetzungen erforderlich sind.

Den Seminar-Flyer können Sie hier downloaden: DNVF-Spring-School 2019 - Flyer

Vortragsabende

Ein wichtiges Ziel der DNVF-Spring-School ist die Möglichkeit zum Austausch, Kennenlernen und zur Diskussion. Ausreichende Pausen während der einzelnen Module bieten hierzu Gelegenheit; Ebenso die beiden Vortragsabende. Zum anschließenden Get-Together sind alle Referentinnen und Referenten, Vortragende sowie Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich eingeladen.
Am ersten Vortragsabend (2.4.19) referieren Herr Prof. Dr. Gerd Glaeske (SOCIUM, Bremen) und Herr Dr. Frank Verheyen (Leiter Arzneimitteldistribution Techniker Krankenkasse (TK)) zum Thema "Transfer braucht Evaluation – vorher und nachher! Wechselwirkung zwischen Versorgungsmodellen und Versorgungsforschung als Basis für Veränderungen…". Nähere Informationen zum Vortrag finden Sie hier.
Herr Christian Klose (Ständiger Vertreter der Abteilung 5 „Digitalisierung und Innovation“ im Bundesministerium für Gesundheit) wird am zweiten Vortragsabend (3.4.19) zum Thema „Gesundheitspolitik, Versorgungsforschung und Ergebnistransfer“ referieren sowie Frage und Antwort stehen.

Weitere Informationen und Anmeldung

Link