Kommunen

Innovative Versorgungsstrukturen, gesunde Bürger:innen: Gesundheit birgt nicht nur als Standortfaktor enormes Potenzial, sondern die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Versorgung ist vielerorts zu einer echten Herausforderung geworden. Landkreise und Städte haben viele Möglichkeiten, die Gesundheits- und Pflegeversorgung aktiv zu steuern und mitzugestalten. Werden Sie mit unserer Unterstützung zum Vorbild für andere.

Innovative Versorgungsstrukturen, gesunde Bürger:innen: Gesundheit birgt nicht nur als Standortfaktor enormes Potenzial, sondern die Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Versorgung ist vielerorts zu einer echten Herausforderung geworden. Landkreise und Städte haben viele Möglichkeiten, die Gesundheits- und Pflegeversorgung aktiv zu steuern und mitzugestalten. Werden Sie mit unserer Unterstützung zum Vorbild für andere.

Chancen erkennen und Innovationstreiber werden

Nicht nur strukturschwache Regionen sehen sich wechselseitig abhängigen Entwicklungen gegenüber: Auf der einen Seite gehen die Einwohnerzahlen zurück, wobei die verbleibenden Einwohner:innen nicht nur älter, sondern zunehmend kränker werden. Der Bedarf an einer qualitativ hochwertigen Gesundheits- und Pflegeversorgung steigt. Auf der anderen Seite dünnt die Infrastruktur, also Gesundheit, Bildung und Verkehr, weiter aus und es wird immer schwieriger, Fachkräfte wie Hausärzt:innen zu gewinnen. Im schlimmsten Fall kommt es zu einer Negativspirale von erodierenden Versorgungsstrukturen und abwandernden Fachkräften und zu einer Entleerung der Region.

Mehr lesen

Doch Kommunen sind nicht nur mit ihren Versorgungsaufträgen für die Krankenhausversorgung, den Rettungsdienst und den öffentlichen Gesundheitsdienst bereits wichtige Akteure in der regionalen Gesundheitsversorgung. In einigen Bundesländern initiieren sie auch Gesundheitskonferenzen (Baden-Württemberg, NRW) oder Gesundheitsregionen (Niedersachsen, Bayern). Seit dem Jahr 2015 haben Kommunen zudem das uneingeschränkte Recht, Medizinische Versorgungszentren (MVZ) zu gründen. Zudem sind sie gemeinsam mit den Kranken- und Pflegekassen Träger der Pflegestützpunkte.

Die Kommunen können somit integrativ und sektorübergreifend mit niedergelassenen Ärzten, Krankenhäusern, Pflegediensten, Pflegestützpunkten oder Apotheken die lokale Gesundheitsversorgung gestalten. Immer mehr Kommunen nutzen diesen Handlungsspielraum, u. a. als Initiatoren von Weiterbildungsverbünden, Förderer von Medizinstipendien oder Organisatoren von Gesundheitskonferenzen.

Leistungsspektrum

Wir bieten Kommunen ein vielfältiges, modulares Leistungspaket an: Das beginnt bei der Analyse von Versorgungsbedarfen und -strukturen, u. a. mithilfe soziodemografischer oder medizinischer Daten oder durch explorative Interviews von Expert:innen. Wir identifizieren gemeinsam mit den Anspruchsgruppen Handlungsfelder und erstellen Versorgungskonzepte. Daran kann sich der Aufbau von innovativen Strukturen anschließen. Zu unseren Aufgaben zählen auch die Akquise von Fördermitteln und Vertragsgespräche mit Krankenkassen. Unsere Managementleistungen richten sich nach der jeweiligen Vertragsgrundlage in einer Region: Sie reichen vom Praxismanagement eines kommunalen MVZ, von der Organisation eines Case Managements oder eines regionalen Versorgungsmanagements, z. B. für geriatrische Patient:innen, bis hin zum Betrieb eines regionalen Gesundheitsnetzwerks à la Gesundes Kinzigtal. 

Aufbau & Management Innovativer Gesundheitsnetzwerke

Gemeinsam mit regionalen Gesundheitsakteuren und Partnern bauen wir integrierte Gesundheits- und Versorgungslösungen auf, in denen Ärzt:innen, Therapeut:innen, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Apotheken, soziale Einrichtungen und viele andere Akteure in einem Verbund zusammenarbeiten und die bisherigen Sektorengrenzen überwinden. Schwerpunkte sind Gesundheitsförderung, ein abgestimmtes Versorgungsmanagement, Kooperation und digitale Innovationen. Die Versicherten werden aktiv in ihre Behandlung einbezogen und motiviert, Krankheiten frühzeitig vorzubeugen und ihre Gesundheit zu fördern. Auch Vereine, Schulen und Betriebe werden zu wichtigen Kooperationspartnern des Netzwerks. Durch gesundheitswissenschaftlich fundierte Interventionen verbessert sich der Gesundheitszustand der Bevölkerung und es entsteht ein Gesundheitsnutzen für die ganze Region. Aus der damit erreichten Senkung der Krankenkassenkosten holen wir die Refinanzierung für die Aufwände und Investitionen.

Regionale Analysen & Konzepte

Mithilfe unserer Datenanalysen können Sie das gesamte Versorgungsgeschehen der Region, aber auch für Teilpopulationen, einzelne Praxen oder spezifische Themen überblicken und so wichtige Entscheidungen treffen. Wir entwickeln auf den Bedarf zugeschnittene Konzepte und zielgerichtete Interventionen.

Gesundheits- & Versorgungsmanagement

Wir entwickeln evidenzbasierte Gesundheitsprogramme (z. B. für Chroniker), etablieren ein effektives Qualitäts- und Arzneimittelmanagement, bauen die Gesundheitsförderung in Betrieben aus und sorgen mit Gesundheitskiosken, -lots:innen und Gemeindepfleger:innen für mehr Gesundheitskompetenz und Aktivierung in der Bevölkerung.

Projektinitiierung & Mittelakquise

Wir unterstützen bei der Konzeptionierung von Versorgungsprojekten und identifizieren und akquirieren Förder- und Projektmittel (z. B. über den Innovationsfonds). Wir verfügen über zahlreiche Kontakte zu möglichen Kooperationspartnern und Kostenträgern und übernehmen die Vertragsentwicklung.

Vernetzung & Kooperationen

Wir holen Leistungserbringer:innen und viele andere wichtige Akteure der regionalen Versorgungslandschaft an einen Tisch und bauen nachhaltige Kooperationsstrukturen sowie Plattformen für den Austausch auf. Wir veranstalten oder moderieren zum Beispiel Gesundheitsforen oder -werkstätten, Workshops uvm.

Digitalisierung & Innovationen

Wir bringen mit unseren Partnern digitale und andere Innovationen in die Versorgungspraxis. Dafür testen wir Health Apps, Online-Interventionen, krankheitsspezifische Programme und vieles mehr in der Versorgungsrealität und prüfen sie auf Nutzen, Akzeptanz und Machbarkeit. Ergänzend entwickeln wir Modelle für die Implementierung.

Versorgungszentren Gründen & Managen

Ob MVZ, Gesundheitscampus oder intersektorales Gesundheitszentrum: Wir sind Ihr erfahrener Partner, wenn es um die Planung, Gründung und das Management leistungsstarker und sektorenverbindender Versorgungsschnittstellen sowie die nachhaltige Sicherstellung der medizinischen Versorgung geht.

MVZ gründen & Managen  

Wir begleiten Kommunen bei der Planung, Gründung & dem Management von Medizinischen Versorgungszentren. Profitieren Sie von unserer Erfahrung – und sichern so nachhaltig die Gesundheitsversorgung in Ihrer Region.

Case Management etablieren – aber richtig!

Gesundheitskiosk, Gesundheitslots:innen, Gemeindepfleger:innen & Co. 

Egal ob Stadt oder Land: Der Bedarf an speziell ausgebildeten Menschen, die die Bevölkerung auf ihrem Weg durch das Gesundheitssystem begleiten und in Hinblick auf ihre gesundheitliche Situation –auch präventiv – beraten, wird immer größer. Dabei geht es darum, die Menschen zu aktivieren, Gesundheit zu fördern und Krankheiten hinauszuzögern, indem sie die Unterstützung bekommen, die sie wirklich brauchen. Profitieren Sie von unseren innovativen und erprobten Case-Management-Konzepten, die wir individuell an Ihre kommunalen Bedarfe anpassen.

Kontakt

Ulf Werner

Head of Project & Healthcare Management 

+49 40 22621149-51

+49 177 3006282

u.werner@optimedis.de