Publikationen

Wissen teilen, Innovationen fördern: Wir veröffentlichen – in internationaler Kooperation mit Universitäten und Forschungsinstituten – wissenschaftliche Studien und Fachartikel rund um unsere Arbeit.

Helmut Hildebrandt

„Down to earth“ – von der „gutmütigen Utopie“ zur realen Welt

Das Thema „Integrierte Versorgung als regionale Regelversorgung“ hat im Observer Gesundheit für einen angeregten Wissensaustausch in diversen Fachbeiträgen gesorgt. Nun greift Helmut Hildebrandt als Initiator dieses Diskurses zentrale Vorschläge, Einwände und Kritikpunkte der Autoren auf, nimmt detailliert Stellung und benennt konkret die Notwendigkeiten für ein Gelingen eines solchen Vorhabens.

In: Observer Gesundheit

Literaturangabe anzeigen

Hildebrandt, H. (2021). „Down to earth" – von der „gutmütigen Utopie" zur realen Welt. Observer Gesundheit. 15.02.2021
Helmut Hildebrandt

Neuausrichtung des deutschen Gesundheitssystems auf regionaler Ebene – eine Replik und Diskussion

In dieser Replik zur politischen Analyse von Dr. Robert Paquet im Observer Gesundheit zur Diskussion um das Thema „Integrierte Versorgung als nachhaltige Regelversorgung auf regionaler Ebene“ geht Helmut Hildebrandt auf zentrale Aspekte rund um diese Thematik ein. Es werden akute Fragen diskutiert, welche sich mit der Zukunft des Gesundheitssystems befassen, auf Verantwortlichkeiten verwiesen und mögliche Lösungsansätze aufgezeichnet. Auf diese Ausarbeitung von Hildebrandt folgte ein weiterer Kommentar von Paquet.

In: Observer Gesundheit

Literaturangabe anzeigen

Hildebrandt, H. (2021). Neuausrichtung des deutschen Gesundheitssystems auf regionaler Ebene – eine Replik und Diskussion. In: Observer Gesundheit. 18.01.2021.
Helmut Hildebrandt

Gesundheit regional vernetzen

In seiner Veröffentlichung in Transformation Leader thematisiert Helmut Hildebrandt die Dringlichkeit eines neuen Geschäftsmodells im Gesundheitswesen, das die Verantwortlichen vor Ort zunehmend befähigt und stärkt. Hierzu führt er Lösungsansätze auf, die zukünftig Anreizsysteme umkehren auch von der neuen Legislatur verstärkt gefördert werden könnten.

In: Transformation Leader

Literaturangabe anzeigen

Hildebrandt, H. (2021). Gesundheit regional vernetzen. In: Transformation Leader.
Helmut Hildebrandt

Versorgung neu denken: regional und zukunftsorientiert

Als Teil der 6. Ausgabe der Fachzeitschrift „Sozialrecht + Praxis“ der VdK wird in dieser Publikation aufgezeigt, was für Gefahren unser aktuelles Gesundheitsmodell birgt, die eine neue Ausrichtung unseres Gesundheitssystems unumgänglich machen. Es wird das Modell der Integrierten Versorgung aufgeführt und abgewogen, inwieweit dieser Ansatz zu einem bestmöglichen Gesundheitsergebnis des Patienten führen kann.

In: Sozialrecht + Praxis 6/21

Literaturangabe anzeigen

Hildebrandt, H. (2021). Versorgung neu denken: regional und zukunftsorientiert. In: Sozialrecht + Praxis 6/21. Sozialverband VdK Deutschland e. V. (Hrsg.), S. 365-379.
Helmut Hildebrandt, Rolf Stuppardt

Zukunft Gesundheit – regional, vernetzt, patientenorientiert

Vom Gesundheitswirtschaftskongress 2021 als Buchtipp empfohlen bündelt der Herausgeberband „Zukunft Gesundheit“ die Debatte um die Zukunft der Gesundheitsversorgung. Diverse Autoren steuern ihre Expertise und Perspektive bei und geben Antworten auf verschiedene Fragen, die die Diskussion rund um die Zukunft der Gesundheitsversorgung bewegen. Das Buch richtet sich dabei nicht nur an Gesundheitspolitiker, sondern auch an all diejenigen, die in unserem bislang zu stark fraktionierten Gesundheitssystem Verantwortung tragen.

In: medhochzwei Verlag

Literaturangabe anzeigen

Hildebrandt H., Stuppardt, R. (Hrsg.): Zukunft Gesundheit – regional, vernetzt, patientenorientiert. medhochzwei Verlag
Nicolas Larrain, Oliver Gröne

Simulation modeling to assess performance of integrated healthcare systems: Literature review to characterize the field and visual aid to guide model selection

Wie lassen sich der Einsatz und die Akzeptanz von Simulationsmodellen im Bereich der Leistungsbewertung von integrierten Gesundheitssystemen charakterisieren? Dieser Frage gehen Nicolas Larrain und Oliver Gröne in ihrem Research Article nach. Es wurde dargestellt, wie Simulationsmodelle die Leistung eines Versorgungssystems bewerten können, dabei die komplexen Beziehungen zwischen den Komponenten hervorheben und die Anpassungsfähigkeit des Systems an Veränderungen in kurz- oder langfristigen Bewertungen verstehen. Diese Vorteile machen sie zu einem nützlichen Instrument zur Ergänzung der Leistungsbewertung von integrierten Gesundheitssystemen bei der Verfolgung des "Triple Aim".

In: PLoS ONE 16(7): e0254334

Literaturangabe anzeigen

Larrain, N., Groene, O. (2021). Simulation modeling to assess performance of integrated healthcare systems: Literature review to characterize the field and visual aid to guide model selection. PLoS ONE 16(7): e0254334.
Carola Orrego, Marta Ballester, Monique Heymans, Estela Camus, Oliver Gröne, Ena Niño de Guzman, Hector Pardo-Hernandez, Rosa Sunol

Talking the same language on patient empowerment: Development and content validation of a taxonomy of self-management interventions for chronic conditions

Die Vergleichbarkeit von Literatur im Bereich von Langzeiterkrankungen ist selten gegeben. Um die Forschung in diesem Bereich voranzutreiben, befassen sich die Autoren mit der Erstellung, Prüfung und Optimierung einer Self-Management-Interventions-Taxonomie für Langzeiterkrankungen. Die Taxonomie unterstützt den Aufbau eines gemeinsamen Rahmens des Selbstmanagements von Patienten und kann dazu beitragen, die Eigenverantwortung zu stärken und die vergleichende Wirksamkeitsforschung zu SMI zu erleichtern.

In: Health Expect. 2021; 00:1–13

Literaturangabe anzeigen

Orrego, C., Ballester, M., Heymans, M., Camus, E., Groene, O., Niño de Guzman, E., Pardo-Hernandez, H., Sunol, R., COMPAR-EU Group (2021). Talking the same language on patient empowerment: Development and content validation of a taxonomy of self-management interventions for chronic conditions. In: Health Expect. 2021; 00:1–13
Oliver Gröne, Benedikt Langenberger, Eva-Julia Catalá, Pascal Wendel, Helmut Hildebrandt

Erfolgspotenziale durch ein optimiertes Versorgungsmanagement

Im nationalen wie auch internationalen Kontext werden seit geraumer Zeit Modelle zur Vorhersage von vermeidbaren Hochkostenfällen genutzt, auf deren Basis Krankenkassen, Leistungserbringer und Dienstleister Versorgungsansätze zur Qualitätsverbesserung und zum Kostenmanagement umsetzen – jedoch oft ohne den erwarteten Effekt. Das Autorenteam bewertet in dem Beitrag aktuelle Studien zur Prädiktion von Hochkostenpatienten, identifiziert deren Defizite für die Interventionsplanung und offeriert alternative Modelle für ein effizienteres Versorgungsmanagement. Die Integration von verhaltenstherapeutisch geschulten Gesundheitslotsen und Pflegekräften, Arztassistenten und Apothekern in den Versorgungsmanagementprozess sei dabei unumgänglich. Im Kontext der „Innovativen Gesundheitsregionen“ und ihrer Verträge mit den Krankenkassen würden sich für solche Ansätze der Umsetzung eines Versorgungsmanagements gute Möglichkeiten bieten.

In: Hildebrandt, Stuppardt (Hrsg.). Zukunft Gesundheit – regionalisiert, vernetzt, patientenorientiert

Literaturangabe anzeigen

Gröne, O., Langenberger, B., Catalá, E., Wendel, P., Hildebrandt, H. (2021) Erfolgspotenziale durch ein optimiertes Versorgungsmanagement. In: Hildebrandt, Stuppardt (Hrsg.). Zukunft Gesundheit – regionalisiert, vernetzt, patientenorientiert. medhochzwei Verlag Heidelberg.
Helmut Hildebrandt, Ottomar Bahrs, Uwe Borchers, Gerd Glaeske, Bernd Griewing, Martin Härter, Jessica Hanneken, Josef Hilbert, Bernadette Klapper, Wolfgang Klitzsch, Ilona Köster-Steinebach, Clarissa Kurscheid, Volker Lodwig, Holger Pfaff, Doris Schaeffer, Matthias Schrappe, Heidrun Sturm, Karl-Heinz Wehkamp, Dorothea Wild

Integrierte Versorgung – jetzt!

Als ein Appell an die Politik für eine Neuausrichtung des deutschen Gesundheitssystems ist die zentrale Fragestellung dieser Arbeit, wie eine besser koordinierte, sektorenübergreifende Integrierte Versorgung zugunsten der Bevölkerung, der Patienten und eines effizienten Gesundheitssystems erreicht werden kann. Die Autoren präsentieren dafür umfassend den Lösungsansatz einer integrierten Gesundheitsversorgung und diskutieren mögliche Outcomes.

In: Hildebrandt, Stuppardt (Hrsg.). Zukunft Gesundheit – regionalisiert, vernetzt, patientenorientiert

Literaturangabe anzeigen

Hildebrandt, H., Bahrs, O., Borchers U, Glaeske, G., Griewing, B., Härter, M., Hanneken, J., Hilbert, J., Klapper, B., Klitzsch, W., Köster-Steinebach, I., Kurscheid, C., Lodwig, V., Pfaff, H., Schaeffer, D., Schrappe, M., Sturm, H., Wehkamp, K-H., Wild, D. (2021). Ein Vorschlag: Integrierte Versorgung - jetzt! In: Hildebrandt, Stuppardt (Hrsg.). Zukunft Gesundheit – regionalisiert, vernetzt, patientenorientiert. medhochzwei Verlag Heidelberg.
Jonah Grütters

Technische Innovationen – Bedeutung und Vorschläge zur Umsetzung

Technische Innovationen werden ein immer alltäglicherer Teil in der Gesundheitsversorgung. Doch wie können technische Innovationen zukünftig optimal genutzt werden? Das diskutiert Jonah Grütters, ehemaliger Medizinstudent und dualer Student bei OptiMedis im Bereich Healthcare Management, in seiner Veröffentlichung im Buch „Die junge Ärztegeneration zeigt Flagge: Vorschläge zum Studium, Weiterbildung und Arbeitsbedingungen im Krankenhaus“.

In: Hellmann, W. (Hrsg.): Die junge Ärztegeneration zeigt Flagge: Vorschläge zum Studium, Weiterbildung und Arbeitsbedingungen im Krankenhaus

Literaturangabe anzeigen

Grütters, J. (2021). Technische Innovationen – Bedeutung und Vorschläge zur Umsetzung. In: Hellmann, W. (Hrsg.): Die junge Ärztegeneration zeigt Flagge: Vorschläge zum Studium, Weiterbildung und Arbeitsbedingungen im Krankenhaus (S. 95-102). Stuttgart: W. Kohlhammer GmbH.
Helmut Hildebrandt, Oliver Gröne

Integrative Versorgung im Quartier erfordert die Verknüpfung von individueller Gesundheitsversorgung mit einem Public-Health-Ansatz

Obwohl Integration und Kooperation in der Gesundheitsversorgung von Experten immer wieder gefordert und international vorangetrieben werden, sieht die Realität in Deutschland anders aus. Patienten, Angehörige und Akteure erleben die Versorgung immer noch als bruchstückhaft und getrennt in Sektoren. Die Autoren diskutieren am Beispiel von „Gesundheit für Billstedt/Horn“ – und mit Blick auf ein weiteres, gerade gestartetes integriertes Versorgungssystem in Hessen, „Gesunder Werra-Meißner-Kreis“ –, wie Public-Health-Funktionen in die primäre Quartiersversorgung in deprivierten, urbanen Stadtteilen, aber auch in ländlicheren Regionen eingebunden werden können und welche Herausforderungen dies, gerade auch bzgl. der Verantwortungsübernahme und der dafür nötigen Neubalancierung von Berufsrollen sowie der Änderung von Vergütungsformen, mit sich bringt.

In: Esch, Brinkhaus. Integrative Medizin und Gesundheit

Literaturangabe anzeigen

Hildebrandt, H., Gröne, O. (2021). Integrative Versorgung im Quartier erfordert die Verknüpfung von individueller Gesundheitsversorgung mit einem Public-Health-Ansatz. In: Esch, Brinkhaus. Integrative Medizin und Gesundheit. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. S.157-170.
Alexander Pimperl, Helmut Hildebrandt, Oliver Gröne

Integration der Gesundheitsversorgung – Von „Volume“ zu „Value“: Umsetzung und Evaluation von Triple-Aim-Ansätzen

Das Triple-Aim-Konzept wurde bereits 2008 als Lösungsansatz für suboptimale Outcomes im Gesundheitssystem für Patienten vorgeschlagen. Ziele waren die Verbesserung der Patientenzufriedenheit, Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung und gleichzeitige Reduzierung der Kosten. Wie diese Ziele mit dem Modell der Integrierten Versorgung der OptiMedis AG zu erreichen sind, ist Thema dieses Beitrags. Die Autoren gehen zunächst grundsätzlich auf den Triple-Aim-Ansatz und die Umsetzung in den USA und in wenigen Leuchtturmprojekten in Deutschland ein. Danach beschreiben sie verschiedene Methoden der Evaluation von Triple-Aim-Ansätzen inklusive der ökonomischen Erfolgsmessung.

In: Esch, T., Brinkhaus, B. Integrative Medizin und Gesundheit

Literaturangabe anzeigen

Pimperl, A., Hildebrandt, H., Gröne, O. (2021). Integration der Gesundheitsversorgung – Von „Volume“ zu „Value“: Umsetzung und Evaluation von Triple-Aim-Ansätzen. In: Esch, T., Brinkhaus, B. Integrative Medizin und Gesundheit. S.125-138